Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Medizinstudium in Leipzig – kein Studium wie jedes andere...

​Die zentrale Aufgabe der Medizinischen Fakultät (gegründet 1415) ist die patientenorientierte, praktische und wissenschaftliche Ausbildung von Studierenden. Entscheidend für die erfolgreiche Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten ist ein vernetztes Miteinander von klinischer Forschung, Krankenversorgung und Lehre.

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig verfolgt den Anspruch, in der Lehre eine Spitzenposition in Deutschland einzunehmen. Der Weg: Im Lehrbetrieb werden moderne Methoden mit den bewährten klassischen Wegen der Lehre kombiniert. Das Leipziger Konzept zum Problemorientierten Lernen (POL) ist schon seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der Ausbildung und hat sich zu einem herausragenden Alleinstellungsmerkmal unter den deutschen Medizinfakultäten entwickelt. Für die Qualitätssicherung sorgen regelmäßige Evaluationen und ein Hochschullehrertraining. Das fakultätseigene Mentoring-Programm begleitet interessierte Studierende auf Ihrem Weg durch das Studium. Sie sollen so die Möglichkeit bekommen, mit einem Mentor ihren Studienverlauf und die berufliche Zukunft zu planen. Enorm erweitert wird das praktische Lehrangebot seit Anfang 2011 durch die „LernKlinik Leipzig", einem Trainingszentrum für ärztliche Fertigkeiten. Unter fachlicher Anleitung haben Studierende die Möglichkeit, praktische Grundfertigkeiten wie Blutabnahme, Ultraschall, Reanimation und verschiedenste Vorsorgeuntersuchungen an menschlichen Simulatoren zu trainieren.

praktikum-physiologie-medizinische-fakultaet.jpg
​Vorlesung im Hörsaal des Institutes für Anatomie​Präparationskurs im Institut für Anatomie​Praktikum Physiologie


Neben den genannten Studieninhalten erhielt ein weiterer innovativer Bereich der Lehre in den letzten Jahren zunehmende Bedeutung: das E-Learning. Angefangen von einfachen, elektronisch verfügbaren Vorlesungen, über virtuelle Patientenfälle bis hin zu einem kompletten virtuellen Krankenhaus mit einer Vielzahl an Möglichkeiten der Wissensüberprüfung und -vertiefung.
Stete Evaluationen unter den Studierenden helfen, das Konzept der Leipziger Lehre immer weiter zu entwickeln ebenso wie die Prüfungen. Moderne Prüfungsformen wurden eingeführt, die neben einfachem Fachwissen auch verstärkt praktisches Handeln bewerten.

Der Standort hat durch die Konzentration der Kliniken und Institute am Medizin-Campus in der Liebigstraße mit modernster technischer Ausstattung und Infrastruktur weiter an Attraktivität gewonnen. Im deutschlandweiten Vergleich ist Leipzig bei der Examensbestehensquote regelmäßig unter den Top 10 zu finden.

2008 eröffnete die Kindertageseinrichtung »MiniUniversum« auf dem Klinikgelände, was die Vereinbarkeit von Studium und Familie fördert. 2009 wurde die Einrichtung erweitert.

tutorium-pol-kurs-medizinische-fakultaet.jpgauskulation-kindersimulator-medizinische-fakultaet.jpgpraktikum-pol-2-kurs-medizinische-fakultaet.jpg
​Tutorium im Rahmen eines POL-Kurses​Auskultation am Kindersimulator​Praktikum "Technische Menschenrettung" im POL-2-Kurs "Notfallmedizin"


Rund 3.200 Studierende sind an der Medizinischen Fakultät in den Fächern Humanmedizin und Zahnmedizin, sowie den postgradualen Profilstudiengängen immatrikuliert. Im Rahmen des Sokrates-Programms kooperiert sie mit 32 Universitäten aus 14 Ländern, in diesem Rahmen sind jährlich circa 50 Erasmus-Studierende für einen Studienaufenthalt in Leipzig zu Gast. An der Medizinischen Fakultät promovieren jedes Jahr rund ca. 230 Mediziner, rund 20 habilitieren sich.

Aus den Absolventen der Medizinischen Fakultät stammt ein großer Teil der Mitarbeiter der Universitätsmedizin Leipzig. Auf einer exzellenten Lehre liegt deshalb ein starkes Interesse von Medizinischer Fakultät und Universitätsklinikum.

Leipzig - keine Stadt wie jede andere...

Doch neben den Studienbedingungen trägt vor allem auch die Stadt selbst dazu bei, dass die Studienzeit in Leipzig etwas Besonderes ist. Dies wusste unter anderem auch schon Johann Wolfgang von Goethe („Mein Leipzig lob' ich mir!") zu schätzen. Heute ist sie eine der beliebtesten Studienstädte in Deutschland. Fast 40.000 Studierende liefern den Beweis, genießen den besonderen Charme und das einzigartige Lebensgefühl der Stadt. Schließlich hat Leipzig die jüngste europäische Geschichte durch die Friedliche Revolution entscheidend mitgeprägt. Eine reiche Kulturlandschaft verknüpft große Traditionen mit vibrierenden, zeitgenössischen Strömungen...