Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Lungenkrebszentrum am UKL

Das Lungenkrebszentrum am Universitätsklinikum Leipzig vereint hinsichtlich Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge eine hohe fachliche Kompetenz, eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche, eine gut ausgebaute Infrastruktur und eine ganzheitliche Betrachtung und ist eine Kooperation der Bereiche Pneumologie, Onkologie, Thoraxchirurgie, Nuklearmedizin, Radiologie, Pathologie, Strahlentherapie, Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie, Psycho-Onkologie und Palliativmedizin am Universitätsklinikum Leipzig sowie niedergelassenen Kollegen aller Fächer.

Wer wir sind

​Wir wollen die beste Behandlung zum Wohle aller und zum Nutzen jedes Einzelnen unserer Patienten.

Die individuelle Betreuung von Lungenkrebspatienten und ihren Angehörigen in Bezug auf Prävention, Diagnostik, Therapie und
Nachsorge sehen wir als unsere wichtigste Aufgabe an.

 

Die Mitglieder des universitären Lungenkrebszentrums

prof-hubert-wirtz-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgProf. Dr. Wirtz – Pneumologie prof-uwe-eichfeld-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgProf. Dr. Eichfeld – Thoraxchirurgie

prof-florian-lordick-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgProf. Dr. Lordick – UCCL/Onkologie

prof-rolf-dieter-kortmann-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgProf. Dr. Kortmann – Strahlentherapie
prof-osama-sabri-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgProf. Dr. Sabri – Nuklearmedizinprof-christian-wittekind-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.JPG​Prof. Dr. Wittekind – Pathologie
prof-thomas-kahn-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.JPGProf. Dr. Kahn – Radiologieprof-sebastian-stehr-lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgProf. Dr. Stehr - Anästhesiologie
prof-anja-mehnert-lungenkrebszentrum-uniklinik-leipzig.jpgProf. Dr. Mehnert – Psychosoziale Onkologie

 

 

​Leitung​Prof. Dr. H. Wirtz - Pneumologie
Stellvertretende Leitung​Dr. S. Krämer - VTTG Thoraxchirurgie
​Koordinator Lungenkrebszentrum​Dr. J. Broschewitz – VTTG Thoraxchirurgie
​Koordinator Tumorboard Thorax​Dr. M. Lerche - Pneumologie
​Qualitätsmanagementbeauftragter​Dr. C. Pommer –  VTTG

 

 

Diese Ziele in der Betreuung unserer Patienten erreichen wir durch:

  • einen direkten und barrierefreien Kontakt
  • das höchste Niveau der medizinischen Versorgung
  • modernste Diagnostikverfahren in Bildgebung und Präparataufarbeitungen
  • eine kontinuierliche interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • enge Zusammenarbeit mit den behandelnden niedergelassenen Kollegen
  • eine ausgezeichnete Fort- und Weiterbildung
  • Forschung und Integration neuester Erkenntnisse
  • Ermöglichung zukunftsweisender Behandlungen im Rahmen klinischer Studien
  • die Sicherung unserer Behandlungsqualität
  • Leistung eines hohen Pflegestandards
  • die Sicherung von benötigten Sozialleistungen
  • ganzheitliche Behandlung durch Integration von Komplementärmedizin und spezialisierter schmerz- und palliativmedizinischer Betreuung

Wir arbeiten in jedem der Abschnitte von der Diagnosestellung bis zur Erarbeitung von Behandlungs- und Versorgungskonzepten als interdisziplinäres und interprofessionelles Team zusammen. Alle Informationen und Erfahrungen werden mit den behandelnden Partnern und den Patienten dabei kontinuierlich ausgetauscht. Bei Bedarf können andere Fachdisziplinen und Experten jederzeit mit einbezogen werden. Wir kooperieren mit Kliniken vor Ort und deutschlandweit.
Unsere Leistungen orientieren sich an den internationalen Empfehlungen und Leitlinien. Unsere eigene Arbeit überprüfen wir qualitätsbewusst.

Wir sind für Sie da.

Unsere Leistungen

lungenkrebszentrum-uniklinikum-leipzig.jpgWir bieten das vollständige Spektrum hinsichtlich Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge bezüglich des Bronchialkarzinoms an. Alle Methoden und Verfahren, die in der modernen Versorgung unserer Patienten notwendig sein können, werden durch die Mitglieder des universitären Lungenkrebszentrums unmittelbar und unbürokratisch sichergestellt. So ist es uns möglich von der modernsten Bildgebung über feine Diagnostik, eine schonende Operation bis hin zur genauesten Analyse des Tumorgeschehens auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Patienten einzugehen. Wir sind im gesamten Leipziger Raum und Umland das einzige Klinikum, welches alle notwendigen Voraussetzungen und die modernsten Methoden unter einem Dach vereint.

Wichtig bleibt uns immer der enger Bezug zu den mitbehandelnden und niedergelassenen Kollegen sowie ein unkomplizierter und zeitnaher Versorgungsablauf.

Sofern dies der jeweils individuelle Fall erlaubt, ergründen wir in Rücksprache mit unseren Patienten, ob eine Einbindung in eine Studie möglich sein kann.

Nutzen Sie die Möglichkeiten sich direkt über den Internetauftritt der am Lungenkrebszentrum beteiligten Kliniken über weitere Einzelheiten zu informieren.

Tumorboard

Die richtige Entscheidung für ein korrektes Vorgehen in der Behandlung von Lungenkrebspatienten zu treffen, stellt den einzelnen Arzt oft vor eine große Herausforderung. Wir besprechen alle grundsätzlichen Diagnostik- und Therapieschritte in einem gemeinsamen Tumorboard. Anwesend sind alle in der Behandlung von Krebspatienten beteiligten Fachdisziplinen. Die Anwesenheit des Patienten ist dazu nicht notwendig. Über den Entscheid der wöchentlichen Besprechung informieren wir den Patienten und die weiterbehandelnden Kollegen direkt.

Selbstverständlich sind ärztliche Kollegen herzlich willkommen an unserer Tumorkonferenz teilzunehmen.
Sie findet jeden Mittwoch um 13.30 Uhr statt.

Möchten Sie einen Patienten in unserem Tumorboard anmelden, dann kontaktieren Sie uns gern.

Psychoonkologie und Selbsthilfegruppen

Die Auseinandersetzung mit einer schweren Erkrankung kann einem Betroffenen das Gefühl geben, sich allein zu fühlen. Ein gemeinsamer Austausch mit Familienmitgliedern, Freunden und den behandelnden Ärzten soll diesem Eindruck entgegenwirken.

Wir bieten allen unseren Patienten unterstützend eine professionelle psychoonkologische Beratung im Rahmen des stationären Aufenthaltes an. Hierzu arbeiten wir Seite an Seite mit dem Team der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie am Universitätsklinikum Leipzig zusammen.

Eine weiterführende Betreuung kann über die Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige wahrgenommen werden. Informieren Sie sich hierzu bitte über deren Internetpräsentation oder den hinterlegten Flyer.

Als hilfreich bei der Bewältigung schwerer Erkrankungen werden von uns weiterhin die Angebote der Selbsthilfegruppen in Leipzig empfohlen. Betroffene aber auch deren Angehörige finden Gesprächspartner mit Erfahrung im Umgang mit einer entsprechenden Erkrankung und erleben wertschätzende Momente, die helfen können, ganz persönlich die eigene Erkrankungssituation zu verarbeiten.

Wir helfen Ihnen gern den Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe aufzubauen. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Links zu einer hinterlegten Übersicht der Angebote der Stadt Leipzig.

• Selbsthilfegruppen KREBS
• Selbsthilfegruppen LUNGENERKRANKUNGEN
• Selbsthilfegruppen COPD
• Selbsthilfegruppen SARKOIDOSE
• Selbsthilfegruppen PULMONALE HYPERTONIE
• Selbsthilfegruppen LUNGENTRANSPLANTIERTE

Zweitmeinungen

Sich als Patient einer schweren Erkrankung stellen zu müssen, fällt schwer, auch wenn die Fakten oftmals dafür sprechen. Wir vertrauen unseren Kollegen in anderen Kliniken und Städten, bieten Ihnen aber als Patient die Möglichkeit an, sich gern bezüglich einer fachkompetenten Zweitmeinung von uns beraten zu lassen.

Für eine sichere Entscheidungsfindung helfen uns alle relevanten Vorbefunde und die vorhandenen Röntgen- und CT-Bilder zur Ansicht.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung oder zu unserer Arbeit, dann treten Sie gern mit uns in Kontakt.

Wissenschaftliche Tätigkeit

Nur wenn das vorhandene medizinische Wissen angewandt und ständig überprüft wird, können wir kontinuierlich besser werden. Wir bemessen die Qualität unserer Arbeit am Universitären Lungenkrebszentrum daher an internationalen Maßstäben.
Um auch an der Weiterentwicklung von Medikamenten, von Techniken und Methoden mitzuwirken, beteiligen wir uns gemeinsam an Studien, die alle von geprüften Institutionen vorab ethisch bewertet wurden. Falls Sie als Patient für eine solche Teilnahme an einer Studie in Frage kommen, werden wir vor jeglicher Entscheidung immer mit Ihnen das Gespräch dazu suchen.

Ein besonderer Fokus unserer Forschungen sind sogenannte translationale Fragestellungen. Im Allgemeinen bezeichnet man damit den Wunsch der Mediziner, Wissen aus dem Labor dem Patienten möglichst direkt nutzbar zu machen. Gleichzeitig profitieren Wissenschaftler von der Nähe zum Patienten.

Haben Sie Fragen zu unseren wissenschaftlichen Tätigkeiten, dann kontaktieren Sie uns gern.

 

Kontakt und Anmeldung

Universitätsklinikum Leipzig
Universitäres Lungenkrebszentrum

Sekretariat Frau Sylvia Böhme

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig

Lungenkrebs-Hotline
(Telefon mit direktem Arztkontakt)
0341 – 97 20920

Fax: 0341 – 97 12609

Hotline zum Thoraxchirurgen
0341 – 97 20933

E-Mail:  lunge@medizin.uni-leipzig.de

Informationen zu Anfahrt und Lageplan.