Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig Ärzte & Pflegende Pflegende Die Pflege am UKL

Die Pflege am UKL

Pflegeleitbild

Wir, die Pflegenden am Universitätsklinikum Leipzig, sehen unseren Auftrag darin, die uns anvertrauten Menschen und ihre Angehörigen fürsorglich, kompetent und professionell während ihres Klinikaufenthaltes zu begleiten und zu unterstützen. Im Mittelpunkt unserer pflegerischen Handlungen steht der Patient mit den Zielen: Gesundheit zu erhalten, zu fördern und wieder herzustellen, Lebensqualität zu erhalten oder wieder herzustellen sowie Schmerzen und Leid zu lindern.

Wir respektieren die Bedürfnisse jedes Einzelnen, unabhängig von seinem seelischen, körperlichen, religiösen, spirituellen und kulturellen Hintergrund. Weiterhin beachten wir dessen Anspruch auf Schutz seiner Würde und Persönlichkeit sowie sein Recht auf Selbstbestimmung.

pflege-uniklinikum-leipzig.jpgWir behandeln unsere Patienten stets so, wie wir selbst behandelt werden wollen.

Wir richten unsere Pflege am Krankenpflegeprozess aus und berücksichtigen die individuellen Ressourcen der Patienten bei der Ausübung ihrer Lebensaktivitäten. Wir orientieren uns dabei an aktuellen wissenschaftlichen Standards. Dies setzen wir unter Wahrung menschlicher Zuwendung und Verbindlichkeit im Rahmen der Bereichs- und Bezugspflege in bestmöglicher Qualität um. Kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen sind die Basis für unsere pflegerische Fachkompetenz.

Wir, die Pflegenden sehen uns als Teil eines interdisziplinären Teams, welches aus unterschiedlichen Berufsgruppen besteht und gemeinsam an der Umsetzung der beschriebenen Ziele arbeitet. Dabei kommunizieren wir offen und sachlich miteinander um Probleme in kooperativer Zusammenarbeit besser lösen zu können um eine sach- und fachgerechte Versorgung unserer Patienten zu gewährleisten. Ein wertschätzender Umgang miteinander ist der Garant für Respekt und Akzeptanz, nicht zuletzt auch in der Vorbildwirkung für unsere Auszubildenden. Wir widmen ihnen und den Kollegen und Kolleginnen der Medizinischen Berufsfachschule besondere Aufmerksamkeit, damit sich Pflege in guter Qualität reproduziert.

Unser Handeln überprüfen wir stetig auf seine Effizienz unter Berücksichtigung notwendiger wirtschaftlicher, nachhaltiger und ökologischer Zielsetzungen.

Wir verpflichten uns, stets entsprechend des Leitbildes zu handeln!

Struktur

Von den rund 3700 Beschäftigten des Uniklinikums Leipzig sind etwa 1700 Vollzeitkräfte im Pflege- und Funktionsdienst.

Unsere Kliniken sind in sieben Departments zusammengefasst, jeweils geführt durch eine ärztliche, kaufmännische und eine pflegerische Departmentleitung.

Pflegerische Departmentleiterinnen

Kerstin Voigt
Geschäftsführende Pflegerische Departmentleiterin
Department für Frauen- und Kindermedizin
Telefon: 0341 - 97 26043
Fax:      0341 - 97 26029

E-Mail:  Kerstin.Voigt@uniklinik-leipzig.de

kerstin-voigt-pflege-uniklinikum-leipzig.jpg

 

Regina Kossowsky
Department für Bildgebung und Strahlenmedizin
Department für Kopf- und Zahnmedizin
Telefon: 0341 - 97 21682
Fax:      0341 - 97 21019

E-Mail:   Regina.Kossowsky@uniklinik-leipzig.de

regina-kossowsky-pflege-uniklinikum-leipzig.jpg

 

Antje Fiebig
Department für Innere Medizin, Neurologie und Dermatologie

Telefon: 0341 - 97 12551

E-Mail:   Antje.Fiebig@uniklinik-leipzig.de

antje-fiebig-pflege-uniklinikum-leipzig.jpg

 

Kathrin Schmidt
Department für Operative Medizin

Telefon: 0341 - 97 17862

E-Mail:  Kathrin.Schmidt@medizin.uni-leipzig.de

kathrin-schmidt-pflege-uniklinikum-leipzig.jpg

 

Kathrin Kannegießer
Department für Psychische Gesundheit

Telefon: 0341 - 97 24671
Fax:      0341 - 97 24679

E-Mail:   Kathrin.Kannegiesser@uniklinik-leipzig.de

kathrin-kannegiesser-pflege-uniklinikum-leipzig.jpg

 

Nachwuchsförderung

Wir fördern beruflichen Nachwuchs und ermöglichen im Jahr mehr als 1.500 jungen Menschen ein Praktikum in der Krankenpflege. Für 100 Helfer im Freiwilligendienst (Bundesfreiwilligendienst / Freiwilliges Soziales Jahr) bieten wir eine Einsatzmöglichkeit – oft als Einstieg in einen Gesundheitsfachberuf.

An unserer Medizinischen Berufsfachschule bestehen jährlich mehr als 150 Schüler ihr Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in. Viele von ihnen finden im Universitätsklinikum eine dauerhafte Berufung.

Zentrale Praxisanleiter

Wir, die Zentralen Praxisanleiter am UKL, sind ein Team von mehreren Schwestern, die aus den verschiedensten Fachrichtungen des Uniklinikums kommen. Wir sind alle examinierte Pflegekräfte, selbstverständlich ausgebildete Praxisanleiterinnen (basieren auf der Sächsischen Weiterbildungsverordnung für Gesundheitsfachberufe - SächsGfbWBVO vom 22. Mai 2007) und haben teilweise Fachweiterbildungen absolviert und/oder andere zusätzliche Qualifikationen.

Unser Lernangebot und Aufgabengebiet umfasst:

1. Organisation und Durchführung unserer „Einarbeitungswoche“ für Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- u. Kinderkrankenpflege im 1. Lehrjahr
(Kompaktkurs in der Klinik mit Inhalten wie BZ-Messung, Grundpflege Erwachsener im Bett, Krankenbeobachtung, Ermitteln der Vitalwerte, Grundregeln der Hygiene, Kennenlernen der Dokumentation, Orientierung im UKL usw.)
Das komplexe Programm wird kontinuierlich von ausgebildeten Praxisanleitern begleitet und ermöglicht eine intensive Vorbereitung der jungen Auszubildenden auf ihren ersten Praxiseinsatz.

2. Geplante Lehrunterweisungen / gezielte Anleitungen der Auszubildenden auf ihrer aktuellen Einsatzstation zum Üben und Vertiefen bestimmter Lerninhalte sowie zur Überprüfung des Ausbildungsstandes (dabei streben wir mehrere gezielte Anleitungen für jeden Azubi während seiner gesamten Ausbildungszeit an).

3. Regelmäßige Treffen mit den stationären Praxisanleitern des gesamten UKL zur Kommunikation und Koordination der Praxisanleitung am UKL.

4. Regelmäßige Treffen und Kooperation mit der Medizinischen Berufsfachschule,  sowie Unterstützung der Kollegen bei der Vermittlung von fachpraktischen Lerninhalten.

5. Regelmäßiger Austausch  mit den pflegerischen Department - Leitungen zur besseren Koordination aller am Prozess der Ausbildung beteiligten Mitarbeiter.

6. Schulung interessierter Mitarbeiter zu verschiedenen Themen rund um die Ausbildung und Betreuung der Auszubildenden im pflegerischen Bereich.

7. Kooperation mit dem Bildungszentrum des Uniklinikums, Übernahme von Weiterbildungsinhalten mit dem Schwerpunkt der praktischen Erfahrungen im Umgang mit den Auszubildenden und praxisrelevanten Handlungsempfehlungen.

8. Mitwirkung bei der Entwicklung stationsübergreifender Pflegerichtlinien.

9. Ansprechpartner für Auszubildende, Kollegen und Lehrer.

10. Schnittstelle zwischen der MBFS, den Stationen und den dezentralen Praxisanleitern.

Das Modell der zentralen Praxisanleitung ist so gestaltet, dass 50 Prozent unserer Arbeitszeit für die Schülerbegleitung zur Verfügung stehen und die restliche Arbeitszeit regulär im Schichtdienst auf der Heimatstation absolviert werden. Dadurch können wir uns einen realistischen Blick auf die Anforderungen und Entwicklung der Azubis bewahren und bleiben selbst in der praxisnahen Realität.
Durch unsere engen Kontakte zur Medizinischen Berufsfachschule verstehen wir uns als Vermittler zwischen Theorie und Praxis.

Wenn Sie
• Fragen, Anregungen oder Kritik haben
• oder einen fächerübergreifenden Austausch bezüglich der Begleitung unserer Auszubildenden benötigen
• oder sich bezüglich unklarer Lerninhalte absichern wollen
• oder einen Gesprächspartner für Sachverhalte rund um die Ausbildung unseres Nachwuchses benötigen
sprechen Sie uns bitte an!

Unser Team

Zentrale Dienste

Den Herausforderungen des demografischen Wandels und dem ständigen Fortschritt in Medizin und Pflege stellen wir uns am UKL gern. Nicht jeder kann alles wissen oder alles können. Aus diesem Grund wurden am Universitätsklinikum Leipzig mehrere zentrale Dienste etabliert, die gemeinsam mit den Stationsteams eine optimale Krankenversorgung sicherstellen. Zwei davon stellen wir an dieser Stelle exemplarisch vor:

Die Mitarbeiter des Teams Wund-, Stoma- und Bewegungsmanagement (siehe Foto) sind Spezialisten in der Versorgung chronischer bzw. schlecht heilender Wunden und beraten dazu die Mitarbeiter auf den Stationen genauso wie Patienten und Angehörige. Mit ihrem Zentrale Dienste.jpgFachwissen unterstützen sie uns sowohl bei der Anwendung zeitgemäßer Therapien, wie beispielsweise die biochirurgische Wundintervention oder Vakuum-Wundbehandlungen wie auch bei der Verwendung von Spezialbetten zur Lagerungstherapie.

Die Mitarbeiter des Ernährungsteams beraten sowohl die Pflegefachkräfte als auch die Mediziner auf den Stationen. Sie erstellen einen optimal auf den Patienten abgestimmten Ernährungsplan. Die genauen Ernährungsempfehlungen werden bei Bedarf nach dem Klinikaufenthalt an Pflegedienste oder Pflegeheime weitergeleitet, um einen langfristigen Therapieerfolg sicherzustellen.

Allgemeine Informationen für Bewerber

Hochleistungsmedizin braucht Hochleistungspflege und ist nur in berufsgruppen-übergreifenden Teams erfolgreich. An unserem Klinikum finden Sie ideale Bedingungen für den beruflichen Einstieg, die geplante Qualifizierung oder als spezialisierte Pflegefachkraft in einem sicheren Arbeitsverhältnis, verbunden mit einer stetigen Weiterentwicklung.

Aller Anfang ist schwer, sagt ein altes Sprichwort – deshalb unterstützen wir unsere neuen Kollegen beim Berufsstart.
Ein umfangreiches Einarbeitungskonzept bietet in den ersten Monaten konkrete Hilfe. Die ersten zwei Arbeitstage sind als Einführungstage reserviert. Hier erhalten Sie als neuer Mitarbeiter wichtige Erstunterweisungen, unter anderem in den Bereichen Medizintechnik, Gesundheitsschutz, Hygiene und Patientendokumentation. Außerdem gibt es gesonderte Weiterbildungen wie den EDV-Führerschein oder Workshops zur Benutzung des digitalen Klinikinformationssystems (KIS).

Weitere Informationen können Sie hier nachlesen.