Vortraege und Selbstpraesentation in den USA

06.12.2012 bis 07.12.2012, jeweils 9-17 Uhr - Workshop
Professionelle und/oder wissenschaftliche Inhalte im englischsprachigen Ausland überzeugend vortragen.

Professionelle und/oder wissenschaftliche Inhalte im englischsprachigen Ausland überzeugend vorzutragen, ist für viele Führungskräfte und Wissenschaftler eine große persönliche Herausforderung. Wie wir uns auf einer Konferenz oder in einem Hörsaal präsentieren, kann sich auf eine Karriere entscheidend auswirken. Das zweitägige Seminar bietet die Möglichkeit, sich theoretisch und praktisch gezielt auf die Vortragssituationen im Ausland vorzubereiten. Das Bonmot "Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance" trifft auch und besonders in der internationalen Forschung zu. Das zweitägige Seminar bietet die Möglichkeit, sich theoretisch und praktisch gezielt auf die Vortragssituationen im Ausland vorzubereiten. Sie lernen Methoden, Techniken und Kniffe der angelsächsischen Vortrags- und Präsentationskultur kennen. Der individuelle Vortrags- und Sprachstil jedes Einzelnen wird an Hand vieler praktischer Übungen, unter anderem mit intensiver Videoanalyse, verbessert und perfektioniert. Ziel des Seminars ist es, Schwellenängste zu überwinden und sich in englischer Sprache selbstbewusst und überzeugend zu präsentieren. Folgende Themen und Fragen werden u.a. erörtert: Themen: -Kulturelle Unterschiede: Welche Legenden bestehen und worauf sollten wir tatsächlich achten? -Die "Sir Winston Method": Was verstehen die Angelsachsen unter einer gelungenen Präsentation? -Dramaturgische Gestaltung: Wie halten wir die Spannung und Aufmerksamkeit in längeren Vorlesungen und Vorträgen? -"I give you 5 minutes": Wie können wir Sachverhalte in kurzer Zeit auf den Punkt bringen? -Der erste Eindruck zählt: Auftritts- und Eröffnungstechniken -Der angemessene Einsatz von Medien: Was ist notwendig, was zuviel, was sollte vermieden werden? -Selbstpräsentation: Wie stelle ich mich, meine Kollegen, meine Abteilung, mein Institut und/oder meine Universität selbstbewusst dar? -Gedächtnishilfen zur freien Rede -Der professionelle Umgang mit dem Manuskript -Zeitmanagement -Besonderheiten der Körpersprache -Q & A: Umgang mit Fragen und Zwischenrufen -Verabschiedung und Danksagung Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftler, Habilitanden der Medizinischen Fakultät Dauer: Seminare 2 Tage ACHTUNG: DIE TEILNAHME IST KOSTENPFLICHTIG! NUR BEI EINGANG DER TEILNAHMEGEBÜHR VON EUR 100.- IST DIE ANMELDUNG REGISTRIERT. ÜBERWEISUNGSDATEN: Bankverbindung: Empfänger:Universität Leipzig/Medizinische Fakultät BLZ:860 700 00 Kto.:132 3450 00 Kostenstelle:71901100 Verw.-zweck:78190612 - LernKlinik Workshop: "Vorträge & Selbstpräsentation in den USA" am 6. und 7.12.2012 Name des Teilnehmers (Bitte unbedingt angeben)

 

Referenten

  • Alexander von Reumont, Dozent & Trainer seit 1985

Leitung

  • Dr. Daisy Rotzoll

Veranstaltungsort