Buchlesung mit Cornelius Weiss: "Risse in der Zeit"

07.11.2012, 19:00 - 21:00 Uhr - Lesung
Cornelius Weiss

Die Juso-Hochschulgruppe Leipzig wird in diesem Semester ihren Veranstaltungsauftakt mit einer Buchlesung machen. Ihr seid recht herzlich zur Lesung von "Risse in der Zeit. Ein Leben zwischen Ost und West." mit Cornelius Weiss eingeladen. Die Lesung findet im Seminarraum 1 im Institutsgebäude (Raum I 119) am Campus Augustusplatz statt. Los geht es um 19:00 Uhr am Mittwoch, 07. November 2012. Cornelius Weiss, geboren 1933 in Berlin, wurde 1945 mit seiner Familie in der Sowjetunion interniert. 1955 kehrte er nach Deutschland zurück und wurde in Leipzig zum Chemiker ausgebildet. Von 1991 bis 1997 war er Rektor der Universität Leipzig. 1997 trat er in die SPD ein und gehörte deren Fraktion im Sächsischen Landtag von 1999 bis 2009 an. Er lebt in Leipzig. Um kurz aus seine Biographie zur damaligen Debatte um die Hochschulgesetzesnovelle zu zitieren: "Ich meldete mich daher nur kurz zu Wort: 'Genossen, was ich als Wissenschaftler und Politiker von dem Gesetzentwurf halte, werde ich nicht unendlich oft wiederholen, alles ist gesagt. Jetzt macht, was ihr für richtig haltet', und verließ den Saal." Den Abend wird Bastian Lindert moderieren. Neben Lesung wird sicherlich auch Raum und Zeit für eine Diskussion mit Cornelius sein, der als Alt-Rektor und ehem. SPD-Fraktionsvorsitzender maßgeblich die sächsische Hochschullandschaft mit prägte.

 

Referenten

  • Prof. Dr. Cornelius Weiss

Leitung

  • Gerald Eisenblätter

Veranstaltungsort