Wundinfektion

26.09.2012, 14:00 - 15:30 Uhr - Vortrag
Veranstaltungsnummer: WuS 01_09_12

Inhalt: Treten Mikroorganismen wie Bakterien oder - seltener - Viren und Pilze in eine Wunde ein, so kann dies mit dem Auftreten klinischer Infektionszeichen, mit der Absonderung hoher Exsudatmengen, mit eitrigem Exsudat sowie mit unangenehmen Gerüchen einhergehen. Ist eine Wunde erst lokal infiziert, stellt sie an die Behandlung besonders hohe Anforderungen. Neben der Reduktion der Keimbelastung, gilt es den Wundheilungsprozess zu unterstützen. Moderne Behandlungsansätze können dies ermöglichen und werden in dieser Fortbildung vorgestellt. Kosten: Intern: Für Beschäftigte des UKL übernimmt der Arbeitgeber bei Teilnahme und Genehmigung die Kosten. Extern: 15€ Zielgruppe: Pflegepersonal

 

Referenten

  • Frau Karen Hoffmann, Wund-, Stoma-, und Bewegungsmanagement

Leitung

  • Doris Gering

Veranstaltungsort