Rehabilitation laryngektomierter und kehlkopfteilresezierter Karzinompatienten

14.12.2011, 09:30 - 16:30 Uhr - Symposium
Die HNO-Studiengruppe

Seit 2001 führt die Studiengruppe "Psychoonkologie in der HNO-Heilkunde" der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie verschiedene Studien durch, die die Lebenssituation von Menschen nach einer Kehlkopfoperation näher beleuchten wollen. Unterstützt durch mehrere HNO- und Rehabilitationskliniken, den Bundesverband der Kehlkopfoperierten sowie interessierte Ärzte und Logopäden und finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Krebshilfe e. V. wurden dazu betroffene Menschen und deren Angehörige in ausführlichen Interviews befragt. Einmal im Jahr treffen sich Vertreter aller an den Studien beteiligten kooperierenden Kliniken und Selbsthilfeeinrichtungen, um sich über die Ergebnisse der Befragungen zu informieren, weitere Projekte zu planen, sowie Erfahrungen und neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der HNO-Heilkunde auszutauschen. Dabei handelt es sich um ein interdisziplinäres Zusammentreffen von Experten aus den Bereichen der Medizin, Psychologie, Sozialarbeit, Logopädie und Selbsthilfe. In den Pausen wird es außerdem die Möglichkeit geben, sich an verschiedenen Ständen über aktuelle Entwicklungen bei Hilfsmitteln zu informieren. Wir möchten alle Interessierten einladen, sich an unserem fachlichen Austausch zu beteiligen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Damit wir die Veranstaltung gut vorbereiten können, müssen wir wissen, mit wie vielen Teilnehmern wir rechnen können. Bitte melden Sie sich und mögliche weitere Interessenten deshalb bis zum 1. Dezember 2011 an. Herzlichen Dank!

 

Leitung

  • Dr. Susanne Singer

Veranstaltungsort