Das Geheimnis der Zeit

18.06.2010 bis 19.06.2010 - Tagung
"Es gibt ein großes und doch ganz alltägliches Geheimnis. ( ... ). Dieses Geheimnis ist die Zeit." Michael Ende, Momo

Das nunmehr achte Universitätsseminar der Reihe "Junge Wissenschaft und Praxis" wird sich in diesem Jahr mit dem Thema "Zeit" befassen. Die von der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung und der Heinz-Nixdorf-Stiftung im Rahmen der Universitas-Förder-Initiative unterstützte Veranstaltung wird von der Research Academy Leipzig (RAL) sowie ihren Doktorandinnen und Doktoranden vorbereitet und durchgeführt. Im Zentrum des Seminars steht die wissenschaftliche und fächerübergreifende Auseinandersetzung mit einem allgemeinen Thema. 2010 werden wir uns mit dem Begriff "Zeit" in verschiedenen disziplinären Facetten beschäftigen. Dabei wird mit Bezug auf das Buch von Hans Lenz "Universalgeschichte der Zeit" (Matrix Verlag, Wiesbaden 2005) ein umfassender Überblick über die vielfältigen natur- wie geisteswissenschaftlichen Aspekte moderner Forschung angestrebt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen werden sich aus unterschiedlichen theoretischen und praktischen Perspektiven mit der Zeit in der Wissenschaft und im Alltag auseinandersetzen. Typischerweise nehmen etwa 50 Doktorandinnen und Doktoranden aller drei Graduiertenzentren der RAL an dieser Veranstaltung teil, welche eine offene Plattform für fachlichen und überfachlichen Austausch zwischen den verschiedenen Wissenschaftsbereichen und Fachkulturen sowie zwischen Doktoranden und Wissenschaftlern bietet. Das Seminar wird am Freitag, 18. Juni, 9:00 Uhr beginnen und am Samstag, 19. Juni, ca. 14:00 Uhr enden. Die kulinarische Verpflegung der Seminarteilnehmer übernimmt der Breitenfelder Hof. Es besteht die Möglichkeit, im Breitenfelder Hof zu übernachten. Bitte melden Sie sich bis spätestens 15. Mai 2010 an, da für die Unterbringung begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen. Die Kosten für Logis und Übernachtung übernehmen die Hanns-Martin-Schleyer- und die Heinz-Nixdorf-Stiftung. Teilnehmer der Veranstaltung können einen Credit Point (ECTS) erwerben. Voraussetzungen zum Erwerb des Credit Points sind die aktive Teilnahme an der gesamten Veranstaltung sowie die Verfassung eines Berichts über die Veranstaltung oder über einen Teil der Veranstaltung (Vortrag, Diskussion etc.).

 

Referenten

  • verschiedene

Leitung

  • Prof. Dr. Martin Schlegel

Veranstaltungsort