Die Zukunft der Philologien

29.10.2009, 19:00 - 20:30 Uhr - Wissenschaftliche Veranstaltung
Die Ringvorlesung, an der neben Leipziger Lehrenden aus verschiedenen Fächern der Philologischen Fakultät auch mehrere Gastreferenten mitwirken, fragt aus Anlass des Universitätsjubiläums nach den Möglichkeiten der Philologie im 21. Jahrhundert.

Welche Funktion kommt der Philologie, kommt den Philologien angesichts der kulturellen und medialen Herausforderungen der Gegenwart zu? Welche Perspektiven ergeben sich daraus für die Philologien der Zukunft? Diese Reflexionen werden aus den Einzelphilologien sowie aus den Teilfächern Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft heraus entwickelt und zugleich auf das Ganze des Fächerverbundes, wie er im Namen unserer Fakultät zum Ausdruck kommt, bezogen. Programm: 29.10.2009: Grußworte und Einleitung Thomas A. Schmitz (Bonn, Gräzistik) "Die Klassische Philologie und die befremdliche Nähe der Antike" 05.11.2009 Hans Ulrich Schmid (Leipzig, Historische deutsche Sprachwissenschaft) "Die Zukunft einer philologisch orientierten Sprachgeschichte" 12.11.2009 Wolfgang F. Schwarz (Leipzig, Westslawistische Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte) "Der fiktionalisierte Autor im Visier vornehmlich westslawistischer Komparatistik" 19.11.2009 Elmar Schenkel (Leipzig, Englische Literaturwissenschaft) "Das Gesicht der Wörter. Ein unordentlicher Versuch, die Zukunft der Philologie zu deuten" 26.11.2009 Ansgar Nünning (Gießen, Englische und Amerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft) "Weltbilder und Weisen der Welterzeugung. Funktionen und Perspektiven für eine kultur- und lebenswissenschaftlich orientierte Literaturwissenschaft" 03.12.2009 Uta Felten (Leipzig, Französische und italienische Literaturwissenschaft) "Vom Lesen als 'Schule des Sehens'. Zur Herausforderung der Romanischen Philologie durch die Kulturen des Visuellen" 10.12.2009 Claus Altmayer (Leipzig, Deutsch als Fremdsprache/Kulturstudien) "Kulturstudien - Abschied von der Philologie?" 14.01.2010 Heinrich Detering (Göttingen, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft) "Der Getreidepreis im Versmaß. Über Hermeneutik und Philologie" 21.01.2010 Karlheinz Stierle (Konstanz/Saarbrücken, Romanische und Allgemeine Literaturwissenschaft) "Die Philologie - Mitte der Literaturwissenschaft?"

 

Veranstaltungsort