Die Geschichte der Leipziger Germanistik

08.06.2009, 19:00 - 21:00 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
Die Leipziger Germanistik kann auf eine wechselvolle, interessante und illustre Vergangenheit zurückblicken. Anlässlich des Universitätsjubiläums soll diese Vergangenheit im Rahmen einer Vortragsreihe aufgearbeitet und kritisch gewürdigt werden.

Die Vorträge werden am Beispiel herausragender Figuren und profilbestimmender Forschungsfelder der Leipziger Germanistik Bausteine zu einem Panorama bieten, das ein Kapitel der Wissenschaftsgeschichte in einem breiten kultur-, institutionen- und regionalhistorischen Kontext darstellt. Die Referenten der Ringvorlesung werden gleichzeitig eingeladen, Kurztexte über die von Ihnen dargestellten Persönlichkeiten zu verfassen, die als Kommentare zu Porträts einer 'Ahnengalerie' der Leipziger Germanistik dienen. Diese 'Ahnengalerie' soll an geeigneter Stelle im Institut für Germanistik präsentiert werden. Referenten und Themen: 20. April 2009 Günther Öhlschläger, Ludwig Stockinger (beide Leipzig): "Die Leipziger Germanistik - Wissenschafts- und institutionengeschichtliche Einleitung" 27. April 2009 Hans Ulrich Schmid (Leipzig): "Moriz Haupt und Friedrich Zarncke" 11. Mai 2009 Günther Öhlschläger (Leipzig): "Eduard Sievers" 18. Mai 2009 Myriam Richter (Hamburg): "Neugermanistik als Philologie 1890-1924 - Zur institutionellen Einrichtung der neueren Literaturwissenschaft (Albert Köster, Georg Witkowski, Ernst Elster, Rudolf Hildebrand)" 25. Mai 2009 Jan Goossens (Löwen): "Die Leipziger Niederlandistik" 8. Juni 2009 Julia Zernack (Frankfurt a. M.): "Die Leipziger Nordistik" 15. Juni 2009 Ludwig Stockinger (Leipzig): "Hermann August Korff" 29. Juni 2009 Gotthard Lerchner (Leipzig): "Theodor Frings" 6. Juli 2009 Dirk Werle (Leipzig): "Hans Mayer"

 

Veranstaltungsort