Berthold Vogel: Krise der Mitte

28.06.2009, 12:00 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
"Die Zeit ist aus den Fugen", so lässt Shakespeare Hamlet sagen, und man kann sich des Eindrucks nicht erwehren: Hier spricht ein Zeitgenosse. Das diesjährige Schwerpunktthema für das "Sonntagsgespräch" erklärt sich daher fast von selbst: "Krisenzeiten".

Denn die Krise scheint heute allerorten: Krise des Finanzsystems, der Wirtschaft, des Staates, der Sozialordnung, der Umwelt, des Klimas, der Familie, der Erziehung, der Schulen, der Universitäten, des Subjekts usw. Manche reden gar von der "Omnikrise", also einem systematischen Zusammenhang dieser so unterschiedlichen Symptome. Im Jahr des Universitätsjubiläums wird das "Sonntagsgespräch" einige dieser Krisenorte besuchen. Berthold Vogel macht das Publikum am 28. Juni 2009 mit der "Krise der Mitte" vertraut, jenem Ort, in dem sich bis eben das politisch Vernünftige, sozial Stabile und kulturell Erwünschte versammelte. Diese Mitte zerfällt nicht, aber sie spaltet sich zunehmend auf. Berthold Vogel wird dies exemplarisch an der Rolle der öffentlichen Verwaltung darlegen und dabei einen besonderen Akzent auf die Entwicklung in den neuen Bundesländern legen.

 

Veranstaltungsort