Harald Welzer: Klimakriege

25.10.2009, 12:00 Uhr - Wissenschaftliche Veranstaltung
Verschoben auf den 25. April 2009. Selbe Zeit, selber Ort. "Die Zeit ist aus den Fugen", so lässt Shakespeare Hamlet sagen, und man kann sich des Eindrucks nicht erwehren: Hier spricht ein Zeitgenosse. Das diesjährige Schwerpunktthema für das "Sonntags

Denn die Krise scheint heute allerorten: Krise des Finanzsystems, der Wirtschaft, des Staates, der Sozialordnung, der Umwelt, des Klimas, der Familie, der Erziehung, der Schulen, der Universitäten, des Subjekts usw. Manche reden gar von der "Omnikrise", also einem systematischen Zusammenhang dieser so unterschiedlichen Symptome. Im Jahr des Universitätsjubiläums wird das "Sonntagsgespräch" einige dieser Krisenorte besuchen. Harald Welzer entfaltet am 25. Oktober 2009 ein Szenario, das sich aus den weltweiten Umweltkrisen speist. Das Schwinden der natürlichen und sozialen Lebensgrundlagen führt zu neuen Formen gewalttätiger Krisen, zu "Klimakriegen". Hier knüpfen wir an die Vorträge von Herfried Münkler zu den asymmetrischen Kriegen und Bernd Greiners zum Vietnamkrieg an.

 

Veranstaltungsort