Zwei Welten. Fotografien aus vier Jahrzehnten von Gerhard Gäbler

26.08.2009 bis 15.11.2009 - Jubiläumsveranstaltung
Das erklärte Ziel des Fotografen war eine Bestandsaufnahme einer Gesellschaftsformation, die sich real existierender Sozialismus nannte.

Der bildhafte Ausdruck seines Lebensgefühls diente als Mittel, sich der Lähmung zu entziehen, die durch die Ohnmacht entstand, auf unbestimmte Zeit dem vorherrschenden System ausgeliefert zu sein. Die Ausstellung ist dem 20. Jahrestag der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 gewidmet. Ausstellungseröffnung: 25. August 2009, 18:00 Uhr In Kooperation mit der Initiative "Tag der Friedlichen Revolution - Leipzig 9. Oktober".

 

Veranstaltungsort