Erscheinungsbild und Therapie zentraler Sprachstörungen

06.05.2009, 14 - 15:30 Uhr - Vortrag
Durch eine Aphasie ist sowohl die mündliche Sprachproduktion als auch das Verstehen von Wörtern, Sätzen und Texten betroffen. Meistens sind vergleichbare Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben vorhanden.

Das Ziel der Diagnostik besteht darin, die funktionale Störungsursache und ihre Auswirkungen auf den kommunikativen Alltag zu beschreiben. Aus diesen Einschätzungen resultiert dann das Therapiekonzept, welches entweder störungsspezifisch an einer beeinträchtigten sprachlichen Teilleistung angreift oder kompensatorisch in Form der Erarbeitung sprachlicher oder nichtsprachlicher Ersatzstrategien vollzogen wird.

 

Leitung

  • Dr. Claudia Winkelmann

Veranstaltungsort