Risiko Erde? Vulnerabilität, Naturgefahren, integrierte Anpassungsstrategien

02.03.2009 bis 04.03.2009 - Jubiläumsveranstaltung
Im "International Year of Planet Earth" der UNO 2009 befasst sich eine interdisziplinäre Konferenz in Leipzig mit einem der wichtigen Themen unserer Zeit: wetterbedingte Katastrophen und der Umgang mit solchen Ereignissen, eben mit dem "Risiko Erde".

Thematisiert werden hydrometeorologische Katastrophen in Afrika und in Amerika, wie Dürren, Überschwemmungen und Hurrikane. Allein die Ereignisse der letzten Monate und Jahre deuten auf die Brisanz der Thematik hin, wie zum Beispiel der Hurrikan Katrina in New Orleans nachhaltig bewies. Der besondere Ansatz der Leipziger Konferenz geht dabei über den naturwissenschaftlichen Forschungskomplex hinaus und diskutiert das Thema erstmals ganzheitlich vor einem kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Hintergrund. Neben mehreren Instituten der Universität Leipzig werden auch transnationale Forschungseinrichtungen an der Konferenz teilnehmen. Als Referent konnte beispielsweise Eduardo de Mulder, Executive Director des International Year of Planet Earth, gewonnen werden. Zudem sind Vertreter des International Council of Science und der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit auf dem Kongress versammelt, ebenso wie WIssenschaftlerInnen verschiedener Fachrichtungen u. a. aus den USA, Kanada, Südafrika, Japan, der BRD und der Schweiz. Die Konferenz wird organisiert von der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Deutschen Komitee für Katastrophenvorsorge e.V. (DKKV).

 

Veranstaltungsort