Behemot als Gegenspieler des Leviathan. Zur Ikonographie eines politischen Untieres

20.01.2009, 20:00 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
Special Lecture von Horst Bredekamp (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kultur- und Kunstwissenschaften) innerhalb der Veranstaltungsreihe "Riskante Ordnungen - fremde Erfahrungen - ferne Hoffnungen".

Horst Bredekamp studierte Kunstgeschichte, Archäologie, Philosophie und Soziologie in Kiel, München, Berlin und Marburg. Er promovierte 1974 an der Phillips-Universität Marburg mit einer Arbeit über die Kunst als Medium sozialer Konflikte. Noch heute erforscht er die Macht der Bilder und beschäftigt sich mit Politischer Ikonographie, was sich in Werken wie "Thomas Hobbes Visuelle Strategien" (1999) oder auch "Bilder bewegen. Von der Kunstkammer zum Endspiel" (2007) widerspiegelt.

 

Veranstaltungsort