Heilversprechen. Vom Säkularisierungsglauben zur Rückkehr der Religionen

27.04.2009, 19:30 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
Special Lecture von Martin Riesebrodt (University of Chicago, Divinity School, Department of Sociology) innerhalb der Veranstaltungsreihe "Riskante Ordnungen - fremde Erfahrungen - ferne Hoffnungen".

Martin Riesebrodt studierte in Heidelberg und München. Sein Forschungsinteresse fokussiert auf das Verhältnis zwischen Religion, Politik und säkularen Kulturen, weshalb er sich insbesondere mit Sozialtheorie und Religionssoziologie auseinandersetzt. In seinem neuesten Buch "Cultus und Heilsversprechen" ("Cultus and the Promise of Salvation", 2007) liefert er eine interpretative Theorie von Religion, in der er Religionen als Handlungssysteme beschreibt, deren Bedeutungen in Liturgien eingeschrieben sind und die sich beim Menschen in Form von Versprechen manifestieren. Zurzeit arbeitet Riesebrodt an einem Buch über Religion in "moments of modernity" und geht dabei der Frage nach, wie sich Religion in modernen Gesellschaften und Bürokratien institutionalisiert.

 

Veranstaltungsort