3. Internationales Symposium zum Corpus Judaeo-Hellenisticum "Neues Testament und hellenistisch-jüdische Alltagskultur. Wechselseitige Wahrnehmungen"

21.05.2009 bis 24.05.2009 - Jubiläumsveranstaltung
Welchen Beitrag kann die Erforschung der hellenistisch-jüdischen Alltagskultur für das Verständnis des Neuen Testaments leisten? Dieser Frage widmet sich das 3. Internationale Symposium zum Corpus Judaeo-Hellenisticum Novi Testamenti.

Im Blickpunkt stehen vorwiegend nichtliterarische Zeugnisse (Inschriften, Papyri, Münzen, ikonographische und archäologische Befunde) des antiken Judentums in der Diaspora, aber auch im Land Israel, sofern sie charakteristische hellenistisch-römische Lebensformen spiegeln. Gefragt wird nicht nur nach der Aussagekraft antik-jüdischer Zeugnisse, sondern auch danach, welche Perspektiven sich aus dem Neuen Testament für die jüdisch-hellenistische Alltagskultur ergeben. Vorträge zu jüdischen Quellen korrespondieren jeweils mit solchen aus neutestamentlicher Perspektive zu dem betreffenden Themenaspekt. Ergänzt wird das Programm durch Arbeitsgruppen zu relevanten Quellenbereichen, die von ausgewiesenen Experten geleitet werden.

 

Veranstaltungsort