Stoffwandlung, Struktur und Beweglichkeit: zur Dynamik in komplexen Systemen

06.02.2009, 14:00 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
Im Zentrum der Veranstaltung steht eines der grundlegenden und bedeutsamsten Phänomene in der Natur, die Diffusion.

Diffusion ist der Prozess der Zufallsbewegung, dem alle Elementarbausteine stofflicher Materie, die Atome und Moleküle, aber auch beliebig größere Objekte, wie zum Beispiel die Luftmassen in unserer Atmosphäre oder wir Menschen selbst im Prozess unserer Evolution, unterworfen sind. Es ist dieser Prozess der Zufallsbewegung, der chemische Reaktionen ermöglicht und der damit gleichermaßen die Grundlage für das Entstehen und Bestehen lebender Organismen und für vielfältige technologische Prozesse bildet. Anlässlich seines 65. Geburtstages würdigen mit diesem Kolloquium die Universität Leipzig und die Fakultät für Physik und Geowissenschaften Professor Dr. Jörg Kärgers verdienstvolle Arbeiten auf diesem Gebiet, auf dem die Universität Leipzig Weltgeltung erlangt hat. Das Kolloquium wird das Phänomen der Diffusion in dem breiten Kontext seiner Bedeutung vorstellen und möchte dabei keineswegs nur die Spezialisten, sondern jedermann ansprechen, der Interesse und Freude daran findet, allgemeinverständlich in ein spannendes Feld aktueller Forschung eingeführt zu werden. Die Universität Leipzig fühlt sich geehrt, dass sie unter den Vortragenden Nobelpreisträger Gerhard Ertl begrüßen kann.

 

Veranstaltungsort