3rd Model-Driven Development & Product Lines: Synergies and Experience

23.03.2009 bis 25.03.2009 - Jubiläumsveranstaltung
Die Konferenz findet, im Rahmen der Multikonferenz SABRE 2009, zum dritten Mal statt und wird vom Institut für Angewandte Informatik e.V. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig ausgerichtet.

Die Anreize zur Steigerung der Produktivität, zur Verbesserung der Qualität, zur Beherrschung von Komplexität und zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit sind in der Softwareentwicklungsbranche sehr hoch. Modellgetriebene und generative Entwicklungstechniken sowie der Einsatz von Software-Produktlinien bieten wirksame Potenziale, um diesen Herausforderungen zu begegnen. KMUs, die Software als eigenständiges Produkt oder Produktbestandteil entwickeln, sind dabei mit folgenden Fragen konfrontiert: - Unter welchen Voraussetzungen ist welcher Softwareentwicklungsansatz am vorteilhaftesten? - Wie müssen Mitarbeiter qualifiziert und Entwicklungsprozesse geändert werden? - Welche Entwicklungswerkzeuge werden benötigt und wie werden sie zu einer effizienten Werkzeugkette verbunden? - Welche Unternehmen bieten entsprechende Methoden-, Werkzeug- und Beratungskompetenz? Im deutschsprachigen Raum gibt es mehrere Unternehmen, die auf modellgetriebene, produktlinienbasierte und generative Softwareentwicklung spezialisiert sind und über eine langjährige Erfahrung verfügen. Sie können KMUs bei der Auswahl und Einführung dieser Techniken kompetent unterstützen und kooperieren bei der unternehmens- und domänenspezifischen Implementierung von Qualifikation, Prozessen und Werkzeugen. Führende Unternehmen stellen auf der MDD & PL 2009 den aktuellen Stand dieser Techniken vor und geben Antworten auf die vorstehenden Fragen. Pilotanwender berichten über ihre Erfahrungen und zeigen auf, wie man diese Techniken von vornherein mit maximalem Nutzen einsetzen kann.

 

Veranstaltungsort