Roundabout Leipzig - Leipzig in der englischsprachigen Kultur

22.05.2009, 09:00 - 18:30 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
Kennen Sie Max Müller aus Leipzig? In Indien ist der Sprachforscher, der einst sogar die englische Königin Victoria Sanskrit lehrte, so bekannt, dass die Goethe-Institute dort nicht Goethe- sondern Max-Müller-Institute heißen.

Oder Nikolaus Pevsner, ebenfalls aus Leipzig, der in England zu einer Koryphäe der Architektur wurde und ein 46-bändiges Werk über englische Gebäude verfasste? Wie verlief eigentlich die Völkerschlacht aus englischer oder französischer Sicht? Ist Clara Zetkin auch unter britischen Sozialisten und Frauenrechtlern bekannt? Mit diesen und anderen Geschichten, wie Leipzig und Leipziger in der englischsprachigen Literatur und Kultur stattfinden, befasst sich die Konferenz "Roundabout Leipzig - Leipzig in der englischsprachigen Kultur", die das Institut für Anglistik zum 600-jährigen Universitätsjubiläum veranstaltet. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessenten. Der Eintritt ist frei. Weiterführende Informationen finden Sie im beigefügten Flyer.

 

Leitung

  • Stefan Welz

Veranstaltungsort