Qualitätsentwicklung in bewegten Schulen

13.11.2009, 13:00 - 17:00 Uhr - Wissenschaftliche Veranstaltung
Qualitätsentwicklungsprogramme haben auch den Bildungssektor erreicht. Diskussionen um Qualitätskriterien im Sportunterricht gibt es bereits seit einigen Jahren, wobei ein Qualitätsverständnis für bewegte Schulen eher ansatzweise und dezentral vorliegt.

Die Veranstaltung soll dazu dienen, eine Bündelung zu schaffen. Das pädagogische Konzept der bewegten Schule hat sich als Teil der Schulprogrammentwicklung in einer Reihe von Bundesländern etabliert. Unterschiedliche Publikationen und Materialien für die Ausgestaltung von bewegen Schulen stehen zur Verfügung. Der Schwerpunkt richtet sich in Sachsen und anderen Bundesländern gegenwärtig auf die Verbreitung des Konzeptes sowie die Qualitätsentwicklung. Das Symposium soll den Austausch von Forschungsergebnissen und Erfahrungen zu Implementierungsstrategien sowie zum aktuellen Stand der Qualitätsentwicklung und -sicherung in bewegten Schulen unterstützen. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach Möglichkeiten der Übertragung von Qualitätsentwicklungsprogrammen aus der Wirtschaft und dem Bildungssektor allgemein auf das Konzept der bewegten Schule. Wissenschaftler aus unterschiedlichen Bundesländern werden ihre Modelle der Implementation und des Qualitätsmanagements vorstellen und gesammelte Erfahrungen weitergeben. Diskutiert werden soll auch darüber, was "qualitativ gut" für bewegte Schulen bedeutet und welche "harten" Kriterien einbezogen werden können. Das Symposium soll helfen, einen Überblick zu erreichen und zur Kooperation anzuregen.

 

Veranstaltungsort