Der freiheitliche Verfassungsstaat als riskante Ordnung

22.06.2009, 19:30 Uhr - Jubiläumsveranstaltung
Special Lecture von Horst Dreier (Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Lehrstuhl für Rechtsphilosophie, Staats- und Verwaltungsrecht) innerhalb der Veranstaltungsreihe "Riskante Ordnungen - fremde Erfahrungen - ferne Hoffnungen".

Horst Dreier studierte Rechtswissenschaften in Hannover und promovierte mit einer Arbeit über den österreichischen Rechtstheoretiker Hans Kelsen, einen der bedeutendsten Juristen des 20. Jahrhunderts, in Würzburg. Er habilitierte in den Fächern Öffentliches Recht, Rechtstheorie und Verwaltungslehre. Seine Lehrveranstaltungen zum Staats- und Verfassungsrecht an der Universität Würzburg wurden von den Studierenden drei Mal in Folge zur besten Vorlesung gewählt. Er ist unter anderem Mitglied im Nationalen Ethikrat sowie des DFG-Fachkollegiums Rechtswissenschaften und Mitherausgeber der Zeitschrift "Die Öffentliche Verwaltung" und der "Zeitschrift für Gesetzgebung".

 

Veranstaltungsort