"Ich bin genderfluid." - Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter

16.06.2017, 09:00 - 16:00 Uhr - Seminar
Geschlechtsdysphorie, Transidentität und Transsexualität in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und in der Arbeit mit Eltern
Flyer

Gegenwärtige Entwicklungen zeigen weltweit, dass bereits im Kindes- und Jugendalter angeregt wird, Homosexualität, Intersexualität, d. h. diverse bzw. unterschiedliche sexuelle Entwicklungen, Transsexualität und Geschlechtsidentitäten jenseits der binären Geschlechterordnung zu entpathologisieren. Es sind Prozesse, die zeitig in den Familien durch gegengeschlechtliches Verhalten sichtbar werden, Mütter und Väter verunsichern und depressive Entwicklungen bis hin zu suizidalen Krisen, v. a. im Jugendalter, auslösen können. Geschlechtsdysphorische Kinder und Jugendliche brauchen Aufmerksamkeit, Verständnis und Unterstützung, vor allem aber auch eine Begleitung durch spezialisierte Kinder- und Jugendlichenpsychiater und -psychotherapeuten sowie ein Behandlungsteam von interdisziplinären Fachärzten. Referent/-in: Dr. paed. Evelyn-Christina Becker, Psychoanalytikerin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Traumatherapeutin sowie Paar- und Familientherapeutin. Ziele: Vorstellung bzw. Vermittlung von Aufgaben und möglichen Behandlungstechniken und –methoden des Gender-Spezialisten für Kinder und Jugendliche am Beispiel von tiefenpsychologischen Psychotherapien aus der Praxis.

 

Veranstaltungsort