Johannes Nitschke: Moderne Geschlechterbildung? Zum Umgang mit Geschlecht in Pädagogik und Schule

15.11.2016, 17:00 - 18:00 Uhr - Vortrag
Programm

Ein Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wer ist dieser Herr Gender?" des Gleichstellungsbüros der Universität Leipzig "Mir ist Geschlecht nicht wichtig. Ich behandle alle gleich!" Diese Aussage von LehrerInnen lässt sich immer wieder hören. Geschlecht ist out, Heterogenität ist in und Geschlecht wird da irgendwie "mitgedacht". Doch welche Vorstellungen werden Kindern und Jugendliche vermittelt, wie wird Geschlecht pädagogisiert und was hat "Bastelkleber für Jungen" damit zu tun? Im Beitrag werden aktuelle Forschungen und Perspektiven auf eine geschlechtereflektierende Pädagogik vorgestellt und kritisch diskutiert. --- Ein Phantom geht um – Getuschel, Augenrollen, genervtes Abwenden. Mit Kampfbegriffen wie "Gender Wahnsinn" hat Gender Bashing als Lächerlichmachen von Geschlechterforschung, einen neuen Höhepunkt erreicht. Abseits dieser reflexartigen Abwertung sind vielen Menschen die Tragweite und verschiedenen Dimensionen von Geschlechterforschung gar nicht bekannt. "Wer ist dieser Herr Gender ?" baut die Brücke zu unserem alltäglichen Leben: Wo überall lauert Geschlecht? Wie beeinflusst Gender unsere Lebenswelten? ReferentInnen der Universität Leipzig stellen den "Herrn Gender" ihrer Disziplin vor – begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach dem Phantom.

 

Veranstaltungsort