Fortbildungsveranstaltung für Kinderärzte

09.11.2016, 16:00 - 18:00 Uhr - Fortbildungsveranstaltung
Angeborene Harntransportstörung – von Erstdiagnose bis Therapie

Angeborene Harntransportstörungen werden bei über 1% der Neugeborenen bereits pränatal festgestellt und verursachen den werdenden Eltern oft große Sorgen. Die Auffälligkeiten reichen von minimaler Erweiterung des Nierenbeckens bis zu schwerwiegenden Veränderungen mit Funktionsverlust beider Nieren, mit reduzierter Urinausscheidung und renalem Oligohy-dramnion. Es ist heute unerlässlich, dass in der Versorgung von angeborenen Harntransportstörungen Kinderradiologen, Kindernephrologen und Kinderchirurgen interdisziplinär zusammenarbeiten. Hierbei ist auch eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Kinderärzten von betroffenen Kinder von großer Wichtigkeit. Daher möchten wir Ihnen mit dieser Veranstaltung die Besonderheiten unterschiedlicher Krankheitsbilder und unsere diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten im Department für Frauen- und Kindermedizin der Universitätsklinik Leipzig vorstellen. Wir hoffen, dass unser Programm Ihr Interesse weckt und freuen uns auf einen persönlichen Austausch mit Ihnen. ANMELDUNG Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung unter folgendem Link an: www.ukl.vcongress.de/fb_kinderärzte_2016 Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Für die Veranstaltung ist das Fortbildungszertifikat der Sächsischen Landesärztekammer beantragt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: http://kik.uniklinikum-leipzig.de/

 

Referenten

  • Dr. med. Christian Roth
  • Dr. med. Katalin Dittrich
  • Prof. Dr. med. Martin Lacher
  • Prof. Dr. med. Wolfgang Hirsch

Veranstaltungsort