Ultraschall in der Akut- und Intensivmedizin

19.11.2016 bis 20.11.2016 - Fortbildungsveranstaltung
3-Länderübergreifende Basisausbildung nach dem Curriculum Notfallsonografie der DEGUM / SGUM / ÖGUM

In der modernen Akut- und Intensivmedizin hat die sonographische Bildgebung eine zentrale Bedeutung erlangt. Die Vorteile der bettseitigen Verfügbarkeit und Integrierbarkeit in die direkte körperliche Untersuchung machen diese diagnostische Methode in allen akutmedizinischen Bereichen unverzichtbar. Mit der 3-Länderübergreifenden Basisausbildung Notfallsonographie haben die DEGUM, die SGUM und die ÖGUM ein umfassendes Ausbildungskonzept zu dieser Thematik standardisiert, welches in unserem hier vorgestellten Kursangebot vollumfänglich umgesetzt ist. Unsere Seminare sind interdisziplinär und praxisorientiert angelegt sowie mit einem didaktischen Konzept verbunden. Sie erhalten ein Blended Learning, eine fundierte theoretische Einführung und ein intensives praktisches Training. So können Sie die Handhabung einer symptom- und algorithmusbasierten Ultraschalluntersuchung trainieren. Beide Kursteile werden für das DEGUMBasiszertifikat Notfallsonografie angerechnet (www.degum.de) und sind bei der LÄK Sachsen zur CME-Zertifizierung eingereicht. Die DGAI erkennt Teil 2 des Kurses als AFS Modul 4 (Kardiosonografie) an. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte unsere Website unter: http://intensivmedizin.uniklinikum-leipzig.de/intensivmed.site,postext,fortbildung,a_id,806.html Anmeldung: Für Ihre Anmeldung übersenden Sie uns bitte über das Anmeldeformular auf der Homepage des Netzwerk Ultraschall: www.SonoABCD.org Sie erhalten umgehend eine Buchungsreservierung und nach Prüfung auf freie Plätze eine Zahlungsaufforderung für die Teilnahmegebühr. Nach Zahlungseingang erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung. Teilnahmegebühr: Kursteil 1: 280,00 € (inkl. Verpflegung) Kursteil 2: 280,00 € (inkl. Verpflegung)

 

Referenten

  • Dr. med. Armin Seibel
  • PD Dr.med. Andreas Reske
  • Prof. Dr. med. Sirak Petros

Veranstaltungsort