Podiumsgespräch: Kann Kunst Identität stiften?

30.11.2016, 19:00 Uhr - Vortrag
Podiumsgespräch des studium universale im Hörsaal 3.
oben: "Arbeiterklasse und Intelligenz", unten: "Aufrecht stehen"

Wie vielschichtig das Verhältnis von Kunst und Identität ist, dafür finden sich direkt vor dem Hörsaal der studium universale Veranstaltungen gute Beispiele: Die dort zu sehenden großformatigen Gemälde – Werner Tübkes "Arbeiterklasse und Intelligenz" und Reinhard Minkewitz" "Aufrecht stehen" – befinden sich in einem beachtlichen Spannungsfeld. Ausgehend von diesen Gemälden, werden wir in einer konstruktiven Gesprächsrunde die (Un-)möglichkeiten der gezielten Identitätstiftung durch die Kunst erörtern, im Kontext unserer eigenen Universität und der aktuellen Gesellschaft. Am 02.12. bieten wir detaillierte Führungen zu den Bildern an, bitte melden Sie sich an!

 

Referenten

  • Meinhard Michael, Valéry Madoka Naito, Reinhard Minkewitz, Prof. Ulrich Brieler

Veranstaltungsort