Menschenrechte für Affen? Eine kleine Einführung in die Tierethik

05.07.2016, 19:00 Uhr - Vortrag

Erkenntnisse aus Genetik und moderner Verhaltensforschung stellen die grundsätzliche Trennung zwischen Menschen und Menschenaffen zunehmend in Frage. Einige Philosophen, Wissenschaftler und Tierschützer argumentieren schon seit längerem dafür, dass Menschenaffen (und möglicherweise auch andere Tiere) als Personen zu betrachten sind und ihnen entsprechend auch dieselben Rechte wie Personen zugesprochen werden sollten. Der Vortrag von Kristina Musholt, Professur für Kognitive Anthropologie an der Universität Leipzig, will einen Einblick in die Tierethik geben und wird verschiedene Argumente zum moralischen Status von Menschenaffen und anderen Tieren vorstellen und diskutieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen der in der Bibliotheca Albertina gezeigten Ausstellung „Unheimliche Nähe. Menschenaffen als europäische Sensation“ statt. Die Ausstellung ist geöffnet und kann vor oder im Anschluss an den Vortrag besucht werden

 

Referenten

  • Prof. Kristina Musholt

Veranstaltungsort