Fachtag - Psychotherapeutische Behandlung von traumatisierten Fluechtlingen

23.09.2015, 10:00 - 17:45 Uhr - Symposium

Viele Asylsuchende leiden unter psychischen Belastungen. In ihrer Studie 2006 stellten Gäbel et al. eine Punkt-Prävalenz Posttraumatischer Belastungsstörungen bei Asylsuchenden von ca. 40% fest. Entsprechend der aktuellen Statistiken nimmt Sachsen zunehmend mehr AsylbewerberInnen und somit auch mehr traumatisierte Flüchtlinge auf (BAMF, Zahlen, 2015). Mit Blick auf diese Situation ist das Ziel des Fachtages, Wissen und Behandlungserfahrung mit traumatisierten Flüchtlingen an Fachkräfte aus der Regelversorgung weiterzugeben und Expertise im Umgang mit Flüchtlingen zu schaffen. Um die Behandlungspraxen für geflüchtete Menschen in Sachsen nachhaltig zu verbessern und ihnen den Zugang zu psychotherapeutischer Versorgung zu erleichtern, laden wir Fachkräfte aus dem psychiatrisch-/ psychotherapeutischen, medizinischen und sozialen Bereich herzlich zur Teilnahme am Fachtag ein. Der Fachtag findet im Rahmen des EU-geförderten Projektes "Train to Care" - Eine Aufklärungs- und Bildungsinitiative in Ostdeutschland und Osteuropa statt.

 

Veranstaltungsort