WE ARE FAMILY - Familienformen im Wandel

30.06.2015, 19:00 - 21:00 Uhr - Diskussion/Disputation
Mittwoch, 24.06.2015, Campus Augustusplatz, Hörsaal 8

Was bedeutet Familie im Jahr 2015? - Das ist die Frage die im Mittelpunkt der zweistündigen Podiumsdiskussion des Gleichstellungsbüros der Universität Leipzig mit dem Thema "WE ARE FAMILY - Familienformen im Wandel" stehen wird. Inhaltlich sollen definitorische Ansätze von Familie und der Wandel der Familienformen in den Blick genommen und reflektiert werden. Gefragt werden soll beispielsweise, ob Familie auch dort gegeben sein kann, wo keine Kinder vorhanden sind und ob es sich bei dieser Ansicht um eine adäquate Spiegelung der mehrheitlichen, gesellschaftlichen Meinung die Konzeption einer Familie betreffend handelt? Patchworkfamilien, alleinerziehende Eltern, Regenbogenfamilien, Mütter, die Karriere machen, Väter die zuhause bleiben - eine Gefahr für die Gesellschaft oder eine längst überfällige Befreiung von althergebrachten Konventionen? Leiden Kinder unter den neuen, vielfältigen Modellen von Familie oder schadet ihnen die Abkehr von bürgerlichen Strukturen am Ende nicht so sehr, wie so oft propagiert wird? Und wo führt uns das alles hin? Gäste: OA Dr. med. Michael Kroll (Leiter Abt. Kinderpsychiatrie, Universitätsklinikum Leipzig) Eva Brackelmann (Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen e.V.) Stephanie Gerlach (Freie Autorin und Bloggerin) Vertreter*in Deutscher Familienverband - Landesverband Sachsen e.V. Moderation: Georg Teichert

 

Veranstaltungsort