Allein unter Männern

12.03.2015, 18:00 Uhr - Vortrag
Die Fotografin Bertha Wehnert-Beckmann, 1815-1901
Plakatmotiv zum Vortrag

Als erste Berufsfotografin Europas leistete Bertha Wehnert-Beckmann Pionierarbeit auf dem Gebiet der Fotografie. Nachdem die Grenzen der ersten fotografischen Technik, der Daguerreotypie, immer deutlicher wurden, widmete sie sich als erste in Leipzig den Arbeiten auf Papier und stereoskopischen Architekturaufnahmen. Dabei musste sie sich neben einer stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten auf einem offenem Markt behaupten. Ab den 1850er Jahren kam es zu ersten Spezialisierungen. Während "Mitbewerber am Markt" neben den üblichen Atelieraufnahmen zunehmend das Stadtbild als Motiv entdeckten, blieb Bertha Wehnert-Beckmann ihrer Passion, dem Fotografieren der Menschen, treu. Leipziger Vortrag zur Stadtgeschichte am 12. März, um 18:00 Uhr, im Festsaal des Neuen Rathauses. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.

 

Referenten

  • Christoph Kaufmann

Leitung

  • Dr. Christian Aegerter

Veranstaltungsort