Schöne Strukturen in der Mathematik und Musik: Beiträge einiger Leipziger Meister

10.11.2014, 17:00 Uhr - Vortrag
Die Antrittsvorlesung trägt den Titel "Schöne Strukturen in der Mathematik und Musik: Beiträge einiger Leipziger Meister". Der Vortragende wird die Künste der Mathematik und Musik gegenüberstellen und einen kleinen Einblick in aktuelle mathematische Forschungsthemen geben.

Professor Dr. John Wilson ist ein weltweit renommierter Mathematiker, der sich in erster Linie mit der Gruppentheorie beschäftigt. Er ist Gründer und Chefredakteur des Journal of Group Theory. Zwischen 1994 und 2003 hatte Professor Wilson den Mason Chair of Mathematics an der Universität Birmingham inne. Zwischen 2004 und 2010 war er Professor für Mathematik an der Universität Oxford. Er ist außerdem Fellow des Christ"s College in Cambridge. John Wilson ist Honorarprofessor an der Universität Aston und hatte über verschiedene Zeiträume Professuren und vergleichbare Stellungen an anderen Universitäten rund um den Globus inne, zuletzt an der Humboldt-Universität zu Berlin, an der ETH Zürich, der University of California at San Diego und der Université de Genève. Zu den Forschungsschwerpunkten Professor Wilsons gehören proendliche Gruppen, endliche und unendliche auflösbare Gruppen, endliche einfache Gruppen, Modelltheorie der Gruppen, Zweiggruppen, Wachstum der Gruppen und endlich präsentierbare Gruppen. Er ist Autor der Monographie Profinite Groups (Clarendon Press, Oxford, 2008). Während seines Aufenthaltes als Leibniz-Professor an der Universität Leipzig widmet er sich verschiedenen Forschungsprojekten, u.a. der Modelltheorie unendlicher Gruppen und der metrischen Ultraprodukten der einfachen Gruppen. Mittwochs um 13.15 Uhr, hält er für Studenten der Mathematik eine Vorlesung über Themen der Gruppentheorie.

 

Referenten

  • Prof. Dr. John Wilson

Leitung

  • Prof. Dr. Martin Schlegel

Veranstaltungsort