Farbexplosion: Fotoausstellung "Karneval in Barranquilla"

16.10.2014 bis 27.02.2015 - Ausstellung
Die Reiseimpressionen aus Kolumbien von Christoph Baerwald sprühen nur so von Temperament und Farbe. Sie können daran teilhaben: seine Ausstellung hängt im Studienzentrum der Medizinischen Fakultät vom 16. Oktober 2014 bis 27. Februar 2015.
Tänzerin

Barranquilla ist eine Stadt an der Karibikküste im Norden Kolumbiens mit 1,5 Millionen Einwohnern. Eher zufällig ist Prof. Dr. Christoph Baerwald, Leiter der Rheumatologie, dort am Rosenmontag zum "Carnaval de Barranquilla" gekommen und war von der Lebensfreude der Menschen und der Farbenpracht der Kostüme überwältigt. Erst nachdem er die Bilder gemacht hatte, erfuhr er, dass der Karneval in Barranquilla der zweitgrößte nach Rio de Janeiro ist und im Jahre 2008 von der UNESCO auf die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen wurde. In dem Karneval verschmelzen heidnische Traditionen mit den Einflüssen indianischer und von Sklaven eingeführter afrikanischer Kultur mit katholischer Tradition. Von Karnevalssamstag bis zum Faschingsdienstag finden täglich Umzüge statt, die unter einem bestimmten Motto stehen. Auffallend war, dass alle Bevölkerungsschichten und alle Altersgruppen sich aktiv an dem Karneval beteiligen und somit eine überraschende Vielfalt an Eindrücken entstanden ist. Quien lo vive, es quien lo goza! - Wer es erlebt, der genießt es! Die Vernissage findet am 16.10.2014 um 17:00 Uhr im Foyer des Studienzentrums (Haus E) statt. Zur musikalischen Untermalung werden Tanz und Musik aus Kolumbien geboten.

 

Leitung

  • Prof. Dr. Christoph Baerwald

Veranstaltungsort