Komplikationen in der Kindertraumatologie II "Untere Extremitäten"

21.11.2014 bis 22.11.2014 - Fortbildungsveranstaltung
Komplikationen in der Kindertraumatologie II- untere Extremitäten-

Durchgeführt wird diese Veranstaltung von Li-La e.V. in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Leipzig. Die Diagnostik und Therapie von Frakturen im Kindes- und Jugendalter stellt besondere Anforderungen an uns. In diesem Jahr möchten wir uns speziell den unteren Extremitäten widmen: dieser belastete Anteil des Skeletts stellt uns gleichfalls vor große Herausforderungen. Die Frage nach der Stabilität einer Fraktur und deren Versorgung wird somit ein wichtiges Thema sein, gerade vor dem Hintergrund des Bedürfnisses der Kinder und Jugendlichen nach rascher Mobilisierung und Rehabilitierung. Insofern wird auch in diesem Kurs auf die Diagnostik, die Kommunikation mit dem Patienten und den Eltern, die Indikationstellung, die Methode und auf die weitere Betreuung in Referaten immer auch unter dem Aspekt der Komplikationsprävention eingegangen werden. Weiterhin werden in Arbeitsgruppen anhand von Fallvorstellungen diagnostische Wege, Entscheidungsfindungen zur Indikation und Methode der Therapie erarbeitet. Zusätzlich können am zweiten Tag im Rahmen eines Workshops die Kriterien einer stabilen Versorgung von Frakturen an den unteren Extremitäten in der Praxis unter der Anleitung von Experten erprobt und evaluiert werden. Darüber hinaus werden die Schmerztherapie im Kindesalter, das Kompartmentsyndrom, Infektionen, Kniebinnenverletzungen und pathologische Frakturen bei Knochenzysten weitere Themen sein, die wir in diesem Komplikationskurs erörtern wollen.

 

Referenten

  • R. Böhm Leipzig, U. Bühligen Leipzig, W. Hirsch Leipzig, J. Lieber Tübingen, W. Linhart Graz, L. M. Wessel Mannheim

Leitung

  • Dr. med. Roland Böhm

Veranstaltungsort