Kardiopulmonale Reanimation

19.09.2013, 18:30 - 20:15 Uhr - Fortbildungsveranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren, jährlich werden in Deutschland ca. 50.000 Menschen durch den Rettungsdienst wiederbelebt - überwiegend mit ungünstiger Prognose. Hintergrund ist die leider nach wie vor alarmierend geringe Bereitschaft der Augenzeugen, die unmittelbar notwendigen Wiederbelebungsmaßnahmen einzuleiten. Oftmals sind es fehlendes Wissen und die Angst etwas falsch zu machen, die dazu führen, dass die einfachen und lebensrettenden Maßnahmen nicht zur Anwendung kommen. Mit einer Erhöhung der Laienreanimationsrate könnten in der Bundesrepublik Deutschland jährlich ca. 5000 Menschen gerettet werden. Die Aufmerksamkeit der Bevölkerung für den lebensbedrohlichen Herzkreislaufstillstand und die Rate der Laienreanimation zu erhöhen, ist das Ziel der bundesweiten Kampagne "Ein Leben retten - 100 Pro Reanimation", einem Gemeinschaftsprojekt des Bundesverbandes Deutscher Anästhesisten e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. unter Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums. Unter Federführung unserer Klinik werden in der Woche der Wiederbelebung im Rahmen dieser Kampagne auch zahlreiche Aktionen in der Leipziger Öffentlichkeit durchgeführt. Diese Fortbildungsveranstaltung ist unser Beitrag für alle Notärzte, Rettungsdienstfachpersonal, niedergelassenen Ärzte und klinisch tätigen Kolleginnen und Kollegen im Rahmen der Woche der Wiederbelebung das Wissen zur kardiopulmonalen Reanimation aufzufrischen. Hintergründe, notwendige Sofortmaßnahmen, die Anleitung zur Telefonreanimation durch die Rettungsleitstelle, erweiterte Maßnahmen bis hin zur Postreanimationsversorgung werden beleuchtet und diskutiert. Wir freuen uns sehr auf den Austausch mit Ihnen und laden Sie herzlich zu unserer Fortbildung Notfallmedizin im Rahmen der Woche der Wiederbelebung an das Universitätsklinikum ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Prof. Dr. med. U. Kaisers Dr. med. B. Donaubauer Dr. med. A. Dünnebier

 

Referenten

  • Dr. med. Alexander Dünnebier
  • Dr. med. Gerald Huschak
  • Dr. med. Michael Bernhard
  • Marcel Laux

Leitung

  • Prof. Dr. Udo X. Kaisers

Veranstaltungsort