Gedenken an die Sprengung der Paulinerkirche 1968

30.05.2013, 11:00 Uhr - Informationsveranstaltung
Am 30.Mai 1968 wurde auf Beschluss des Politbüros der damaligen DDR die Universitätskirche St. Pauli am Augustusplatz gesprengt. Damit wurde ein historisches Bauwerk unwiederbringlich zerstört, dessen Grundsteinlegung schon 1229 erfolgte. Die Universität Leipzig erinnert an diesen barbarischen Akt mit einer Gedenkstunde.

Die Veranstaltung wird mit dem Läuten der Universitätsglocke eingeleitet. Frau Prof. Schücking im Dialog mit Dr. Stötzner, Paulinerverein e.V., und Prof. Fitschen, Dekan der Theologischen Fakultät, gedenken der Sprengung der Universitätskirche im Jahr 1968. Der Universitätschor begleitet durch die Gedenkstunde.

 

Referenten

  • Frau Prof. Schücking, Prof. Fitschen

Leitung

  • Friederike Rohland

Veranstaltungsort