Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie

08.11.2013 bis 10.11.2013 - Seminar
Freitag, 08.11.2013 13:00 - 18:15 Uhr Samstag, 09.11.2013 08:00 - 17:30 Uhr Sonntag, 10.11.2013 08:00 - 16:00 Uhr

"Jeder Patient hat ein Recht auf eine schmerz- und stressfreie Endoskopie." (DEGEA, 2009) Die Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge im Rahmen der Analgosedierung während endoskopischer Eingriffe werden in diesem Kurs fokussiert. Der Kurs basiert auf der Grundlage der S3-Leitlinie "Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie" und richtet sich an Endoskopiepflege- und -assistenzpersonal. Er wird nach dem DEGEA-Curriculum durchgeführt. Inhaltliche Schwerpunkte: - Pharmakologie - Strukturelle und persönliche Voraussetzungen - Präendoskopisches Management - Intraendoskopisches Management - Komplikationsmanagement - Postendoskopische Überwachung - Dokumentation und Qualitätssicherung - Reanimationstraining am Phantom/Simulatortraining - Evaluation der praktischen Übungen Die theoretischen und praktischen Lerninhalte werden mit einer schriftlichen und praktischen Lernzielkontrolle abgeschlossen. Zur Vertiefung der theoretischen und der praktischen Inhalte ist eine mindestens dreitägige Hospitation zu absolvieren.

 

Referenten

  • Medizinisches, fachärztliches und fachmedizinisches Personal aus den Bereichen Gastroenterologie, Intensivmedizin und Anästhesie des Elisabethkrankenhauses Leipzig und des UKL

Leitung

  • Doris Gering

Veranstaltungsort