Kommunikation und Gesprächsführung

24.09.2013, 09:00 - 17:00 Uhr - Seminar
Dienstag, 24.09.2013 09:00 - 17:00 Uhr Mittwoch, 09.10.2013 09:00 - 17:00 Uhr Mittwoch, 06.11.2013 09:00 - 17:00 Uhr

Kommunikation kann helfen, dass Patienten/innen oder Angehörige sich aufgehoben, verstanden fühlen. Sie kann dazu beitragen, dass Mitarbeiter/innen gut informiert sind und sich am Arbeitsplatz eingebunden fühlen. Sie kann allerdings auch dazu führen, dass Menschen verunsichert werden oder sich ärgern. Fest steht: Es gibt wohl nur wenige Unternehmen, in denen Kommunikation auf so vielen Ebenen und unter so speziellen Bedingungen stattfindet wie in Krankenhäusern. Deshalb gewinnen neben der fachlichen Qualifikation die persönlichen Kompetenzen von Beschäftigten im klinischen Alltag an Bedeutung. Mit der Qualifizierungsreihe bieten wir allen Interessierten, die Möglichkeit, ihre kommunikativen Kompetenzen fokussiert auf den eigenen Arbeitsbereich weiterzuentwickeln. Ziel ist es, über Situationen und Abläufe im eigenen Unternehmen, in der eigenen Abteilung oder der eigenen Situation nachzudenken, um Potenzial und Möglichkeiten aufzudecken, Lösungen zu entwickeln und diese letztendlich auch umzusetzen. Die Qualifizierungsreihe besteht aus zwei bzw. drei Modulen. (Für Beschäftigte ohne Patientenkontakt entfällt Modul 2) Modul 1: Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung - Kommunikationsprozesse reflektieren und verstehen - Haltung gegenüber Gesprächspartnern/innen - Feedback - Mut und Klarheit, zu sagen was ist - Mit Fragen zu einem besseren Verständnis Modul 2: Kommunikation und Gesprächsführung mit Patienten und Angehörigen (nur für Beschäftigte mit Patientenkontakt) - Umgang mit Patient/innen und Angehörigen - Gespräche in schwierigen Situationen/Umgang mit Beschwerden - Patient/innen- und Serviceorientierung Modul 3: Kommunikation und Gesprächsführung an der Universitätsmedizin Leipzig - unternehmensinterne Kommunikation - interne Serviceorientierung - Servicemoment - Telefon - professioneller Umgang mit Beschwerden Referent/in : Grit Gierth, freie Trainerin, Psychodramapraktikerin Angela Schauer, Personalentwicklerin, Trainerin für Sozialpsychologie, Mediator

 

Leitung

  • Doris Gering

Veranstaltungsort