Das Universitätsklinikum Leipzig in Zahlen

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung, das mit Ausnahme der Herzchirurgie und Kinderkardiologie das gesamte Spektrum medizinischer Versorgung bietet. In der Krankenversorgung, Forschung und Lehre der Universitätsmedizin Leipzig (UML) sind insgesamt mehr als 6000 Mitarbeiter beschäftigt.


Krankenversorgung

     1451     Betten (voll- und teilstationär)

  55.048     stationäre und teilstationäre Fälle (2015)

345.823     ambulant behandelte Patienten (2015; inkl. MedVZ)

  33.000     Patienten werden jährlich wegen eines Notfalls behandelt

             7    Departments

             8    Institute

           27    Kliniken

           29    OP-Säle


Beschäftigte der Universitätsmedizin Leipzig

       3898    Mitarbeiter am UKL
                  davon über 700 Ärzte und ca. 1700 Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsbereich

       2992    Studenten der Human- und Zahnmedizin im Wintersemester 2015/2016
                  Jedes Jahr gibt es etwa 350 Studienanfänger.

         844    Schüler und Auszubildende (inkl. BAföG)

        1510   Mitarbeiter in Einrichtungen der Medizinischen Fakultät; davon

         836    Drittmittelbeschäftigte


Wirtschaftliche Kennzahlen (2015)

           384    Millionen Euro Umsatz (UKL)

            48,2  Millionen Euro Drittmitteleinnahmen

            57,6  Millionen Euro Landeszuschuss für die Medizinische Fakultät

      1,530    Case-Mix-Index (durchschnittlicher Schweregrad der behandelten Fälle)