Sanierung der Anatomie

Institut für Anatomie   Ab Frühjahr 2016 wird das Gebäude der Anatomie am Eingang zur Liebigstraße saniert. Hier entstehen neue Laborräume für die Anatomie, die Orthopädie und die Propädeutik, außerdem werden Praktikumsräume aus dem Carl-Ludwig-Institut einziehen. Räume und technische Anlagen werden auf den neuesten Stand gebracht.

Während der Bauarbeiten, die bis Ende 2019 dauern sollen, ziehen die Bereiche vorübergehend in ein Interim in der Oststraße. Und auch die Zweigstelle Medizin der Universitätsbibliothek zieht aus – und wird ihr neues Domizil im Studienzentrum finden, welches in den kommenden Jahren ebenfalls umfassend saniert wird.

Bauherr der Sanierungsarbeiten am Institut für Anatomie der Medizinischen Fakultät ist der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement. Die Baukosten belaufen sich auf rund 9,2 Millionen Euro.