Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät

Promotionsordnung

Mit dem 24.08.2016 ist die Neufassung der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig in Kraft getreten! An dieser Stelle können Sie sich die Promotionsordnung vom 23.08.2016 (PDF, 564 kB) sowie eine Übersicht über die wichtigsten Veränderungen (PDF, 137 kB) herunterladen.
Unter 2. Einreichung der Dissertation wurde das Merkblatt für die Durchführung von Promotionsverfahren an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig an die neue Promotionsordnung vom 23.08.2016 angepasst.

Promotionsverfahren, die vor Inkrafttreten der Promotionsordnung vom 23.08.2016 eröffnet wurden, können nach den bisher geltenden Vorschriften (siehe Promotionsordnung vom 18.06.2010 (PDF, 122 kB)) abgeschlossen werden.

Organisation der Promotionsverfahren

1. Anmeldung als Doktorand / Doktorandin

Wenn Sie sich als Doktorand/in an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig anmelden möchten, füllen Sie bitte folgende Vorlage (Doktorandenvertrag) aus: Anmeldung als Doktorand / Doktorandin (DOCX, 72 kB)

Studierende der Medizin/Zahnmedizin, die eine tierexperimentelle Doktorarbeit anstreben, bitten wir, folgendes Merkblatt (PDF, 520 kB) zur Kenntnis zu nehmen.

2. Einreichung der Dissertation

Die zur Einreichung Ihrer Promotion notwendigen Unterlagen sind im Merkblatt für die Durchführung von Promotionsverfahrenan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig (PDF, 128 kB) aufgelistet. Für die Einreichung wichtige Dokumente sind:

Teil Ihres Promotionsverfahrens ist (nach der Verteidigung Ihrer Arbeit!) die Veröffentlichung Ihrer Dissertation, anbei die Bescheinigung über die Abgabe der Pflichtexemplare der Dissertation (PDF, 11 kB).

Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" für Promovierende

Mit den Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis hat die Wissenschaft eine Selbstkontrolle initiiert, die an der Universität Leipzig durch eine am 09.08.2002 bekannt gemachte und am 17.04.2015 verabschiedete "Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (PDF, 308 kB)" geregelt wird.

Um den Regeln der "Selbstkontrolle in der Wissenschaft" gerecht zu werden und die Promovierenden in Kenntnis zu setzen, bietet die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig zweimal jährlich eine Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" an. Für diese Vorlesungen werden Teilnahmebescheinigungen ausgegeben. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich.

Die Vorlesung richtet sich an alle Promovierenden, die auf der Doktorandenliste der Medizinischen Fakultät geführt werden. Gemäß § 5 der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vom 23.08.2016 setzt eine Zulassung zum Promotionsverfahren voraus, dass die aus der o.g. "Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" folgenden Regeln bekannt sind und ihre Einhaltung gewährleistet wird. In der Regel ist dafür die Teilnahme an unten angebotener Veranstaltung zur „Guten wissenschaftlichen Praxis“ an der Medizinischen Fakultät Leipzig oder der Besuch einer vergleichbaren Veranstaltung einer anderen Fakultät der Universität Leipzig oder an einer anderen Universität nachzuweisen.


Vorlesungen zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis"
  • Mittwoch, 26. Oktober 2016
Ort Großer Hörsaal, Studienzentrum der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Liebigstraße 27b, Haus E, 04103 Leipzig
18:30 – 19:30 Uhr "Erklärbärstunde" zur Promotion und Diskussion
(StuRaMed)
19:30 – 20:00 Uhr Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" und Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen
(Referent: Professor Dr. med. Andreas Reichenbach)

3. Tätigkeit als Gutachter / Gutachterin

Sind Sie als Gutachter/in tätig, können Sie folgendes Formblatt für die Erstellung von Promotionsgutachten verwenden: