Pressemeldungen

30.01.2017

18. Rheumatologie-Workshop: Blick über eigenes Fachgebiet hinaus

Leipzig. Auch bei der 18. Auflage des Workshops Rheumatologie des Rheumazentrums am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) stehen am Sonnabend, 4. Februar, wieder interdisziplinäre Themen im Mittelpunkt des Programms, zu dem viele Mediziner aus der Region erwartet werden.

 
30.01.2017

Projekt zu verbesserter Beratung bei Selbstmedikation in der Apotheke gestartet

Am Institut für Pharmazie und dem Zentrum für Arzneimittelsicherheit der Universität und des Universitätsklinikums Leipzig (ZAMS) ist ein bundesweites Projekt für eine verbesserte Beratung beim Kauf von Medikamenten in der Apotheke gestartet. Dazu sollen empirisch zusammengetragene und bewertete wissenschaftliche Erkenntnisse für die Beratung in der Apotheke zur Selbstbehandlung des Patienten verfügbar gemacht werden. "Unser Ziel ist es, die Arzneimittelsicherheit bei der Selbstmedikation zu fördern", erklärt ZAMS-Direktor Prof. Dr. Thilo Bertsche, der Leiter der Klinischen Pharmazie an der Universität Leipzig. Das Projekt mit einer Laufzeit von zunächst drei Jahren wird in Zusammenarbeit mit der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. und der AVOXA - Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH umgesetzt.

 
26.01.2017

Richtkrone schmückt Klinikneubau am UKL

Leipzig. Sieben Monate nach der Grundsteinlegung wurde am 26. Januar die Richtkrone über dem neuen großen Klinikzentrum an der Liebigstraße aufgezogen. In dem aktuell größten Bauprojekt des Universitätsklinikums Leipzig entstehen auf rund 10.100 Quadratmetern Nutzfläche unter anderem mehrere Ambulanzen sowie Pflegestationen mit insgesamt 140 Betten. Die Fertigstellung ist für den Spätsommer 2018 geplant.

 
24.01.2017

Genderperspektiven in der Medizin: Frauen und Männer sind anders krank

Zum Abschluss des Projekts "Genderperspektiven in der Medizin" (GPmed) der Universitätsmedizin Leipzig diskutieren am 26. und 27. Januar Wissenschaftler und Fachkräfte aus Leipzig und dem gesamten Bundesgebiet über geschlechterspezifische Themen in der Medizin. Nach einem Grußwort der sächsischen Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange ziehen die Projektverantwortlichen zunächst ein Fazit zu einem Jahr Genderperspektiven an der Leipziger Universitätsmedizin. Im Anschluss präsentieren Referierende aus Forschung, Versorgung und Lehre Genderaspekte in der Medizin.

 
23.01.2017

Erste UKL-App berät zur Therapie bei Infektionen

Leipzig. Der Antiinfektiva-Leitfaden des Universitätsklinikums Leipzig ist jetzt auch als App erhältlich. Der vor gut zwei Jahren am UKL eingeführte Kitteltaschen-Ratgeber gibt schnell und übersichtlich diagnostische Hinweise und Empfehlungen für die Therapie und Prophylaxe bei Infektionen. Als erste UKL-App ist der praktische Helfer in der zweiten, aktualisierten Auflage nun auch direkt über Smartphone oder Tablet verfügbar.

 
23.01.2017

Gegen den Verlust der Stimme

Wissenschaftler der Universität Leipzig haben in einer interdisziplinären Studie einen neuen Behandlungsansatz erforscht, der eine personalisierte Kehlkopfkrebs-Therapie ermöglicht. Die neuen Ergebnisse wurden kürzlich im Fachmagazin "European Journal of Cancer" veröffentlicht. Sie sind auch Gegenstand einer internationalen Veranstaltung für Fachexperten, die Ende Januar in Leipzig stattfinden wird.

 
20.01.2017

Azubis übernehmen Station am UKL

Leipzig. Am Universitätsklinikum Leipzig haben Schüler der Medizinischen Berufsfachschule vorübergehend die Führung einer Station in der Kinderklinik übernommen. Die Auszubildenden der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege im 3. Lehrjahr kümmern sich eigenverantwortlich um nahezu alle täglichen Arbeiten auf der Station – von der Betreuung der kleinen Patienten und Gesprächen mit deren Eltern über die Aufnahme und Entlassung bis hin zu Hygienearbeiten oder der Vorbereitung von Medikamenten. Dabei werden sie von erfahrenen Praxisanleitern unterstützt. Das Projekt findet zum ersten Mal am UKL statt.

 
19.01.2017

Rohbau des Klinikneubaus Haus 7 am UKL fertig

Wo nun der Neubau entsteht, stand bis 2013 das ehemalige Bettenhaus, ein 40 Meter hoher, markanter Plattenbau, der fast 30 Jahre das Gesicht der Liebigstraße prägte. Jetzt wächst hier das nächste große Klinikzentrum des UKL - Haus 7. Optisch und inhaltlich bildet das neue Gebäude eine Ergänzung der UKL-Kliniken: Die Fassade wird den Stil der Gebäude der konservativen, der operativen und der Kindermedizin aufgreifen, an die sich der Neubau nahtlos anschließt. Am 26. Januar wird nun die Richtkrone aufgezogen.

Wir freuen uns über eine kurze Rückmeldung, ob Sie den Termin wahrnehmen können, unter Telefon 0341- 9715905 oder per Mail an Presse@uniklinik-leipzig.de.

 
17.01.2017

Neujahrsempfang 2017: Universitätsmedizin Leipzig weiter auf Erfolgskurs

Leipzig. 2016 war für die Universitätsmedizin Leipzig ein Jahr voller Anfänge: Auf dem Gelände des Medizincampus an der Liebigstraße starteten allein vier große Baumaßnahmen, flankiert von einer Vielzahl kleinerer. Neben der weiteren baulichen wurde zudem die strukturelle Entwicklung entscheidend vorangetrieben, auch mit Blick auf den anstehenden Generationswechsel in den Kliniken und Instituten.

 
16.01.2017

Den Durchblick bekommen – wer will Orthoptist werden?

Leipzig. Bei Sehstörungen haben Orthoptisten den Durchblick! Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und diesen spannenden medizinischen Fachberuf in der Augenheilkunde gern erlernen möchte, sollte sich jetzt schnell an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) bewerben und sich einen der wenigen Ausbildungsplätze sichern, denn: Die MBFS ist in der gesamten ostdeutschen Region die einzige Schule, die in diesem Jahr Orthoptisten ausbildet. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017.

 
14.01.2017

Neue Chancen für die Behandlung von Tumoren der Leber und des Gallengangs

Mit einer wissenschaftlichen Veranstaltung der Extraklasse startet das neue Universitäre Lebertumorzentrum Leipzig (ULTC) ins Jahr 2017.

 
13.01.2017

„Chamäleon der Medizin“: Eine Zöliakie bleibt häufig unerkannt

Leipzig. Am 21. Januar findet am Universitätsklinikum Leipzig ein Arzt-Patienten-Seminar zur Zöliakie statt. Veranstalter ist die Leipziger Selbsthilfegruppe der Deutschen Zöliakiegesellschaft (DZG). Die mittlerweile fast 300 Mitglieder zählende Gruppe lädt Betroffene, deren Angehörige, Ärzte sowie Interessierte herzlich dazu ein. Die Besucher erwarten Vorträge namhafter Referenten rund um das Thema Zöliakie – vom Umgang mit der Krankheit, Hilfsangeboten bis hin zu rechtlichen Aspekten. Darüber hinaus gibt es auch die Gelegenheit Fragen an die Experten zu richten und sich über glutenfreie Produkte zu informieren. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

 
12.01.2017

Neu am UKL: Prof. Sebastian Stehr leitet Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Leipzig. Prof. Dr. Sebastian N. Stehr hat zum Jahreswechsel die Professur für Anästhesiologie und Intensivtherapie und damit auch die Leitung der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Universitätsklinikum Leipzig übernommen. Der 42-jährige gebürtige Kanadier war nach Stationen an den Universitätsklinika in Homburg (Saar), Dresden und Jena zuletzt stellvertretender Klinikdirektor der Anästhesie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, und Leiter der dortigen interdisziplinären operativen Intensivmedizin.

 
11.01.2017

In der Neujahrsnacht sechs Menschen mit schwersten Verletzungen der Finger am UKL versorgt

Leipzig. Der Jahreswechsel ist bereits einige Tage her, der Qualm von Böllern und Raketen hat sich verzogen. Doch mindestens sechs Menschen werden die Neujahrsnacht in dauerhafter Erinnerung behalten – in keiner guten. Sie alle eint, dass sie mit schwersten Handverletzungen in das Universitätsklinikum Leipzig eingeliefert worden waren, hervorgerufen durch falschen Umgang mit Silvesterknallern. UKL-Chirurgen berichten von einer steigenden Zahl von Verletzten.

 
10.01.2017

Erfolgreiche Herzensangelegenheit der UKL-Blutbank: Über 1.000 Euro für "Paulis Momente hilft"

Die Leipziger Blutspender zeigten im vergangenen Dezember wieder viel Herz: Im Rahmen der Charity-Aktion "Herzensangelegenheit für UKL-Blutspender" konnten für den Leipziger Verein "Paulis Momente hilft e.V. Leipzig" insgesamt 1.020 Euro gesammelt werden. Zahlreiche Blutspender hatten die Aufwandsentschädigung für ihre erfolgte Blutspende oder auch einen Betrag ihrer Wahl gegeben, parallel sammelten die Mitarbeiter des Instituts für Transfusionsmedizin. Die symbolische Scheckübergabe durch die kommissarische Leiterin des Instituts, Oberärztin Dr. Elvira Edel, erfolgte am Montag (09.01.) in der Blutbank.

 
09.01.2017

Kerstin Voigt übernimmt neue Aufgabe der Geschäftsführenden Pflegerischen Departmentleiterin am UKL

Leipzig. Am 1. Januar 2017 hat Kerstin Voigt die neugeschaffene Funktion der Geschäftsführenden Pflegerischen Departmentleiterin am Universitätsklinikum Leipzig übernommen. Mit dieser Neuerung in der Leitungsstruktur der Pflege am UKL wird die vor sieben Jahren begonnene Umsetzung der Departmentstruktur folgerichtig weiterentwickelt.

 
06.01.2017

„Medizin für Jedermann“: Die Hand – willfähriger Gehilfe unseres Gehirns und unser zweites Gesicht

Leipzig. Am Mittwoch, 11. Januar, lädt das Universitätsklinikum Leipzig wieder alle Interessierten zur öffentlichen Vortragsreihe "Medizin für Jedermann" ein. Im Mittelpunkt steht dieses Mal "Die Hand – willfähriger Gehilfe unseres Gehirns und unser zweites Gesicht". Dr. Matthias Gresens, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie spricht in seinem Referat über dieses so wichtige menschliche Greiforgan.

 
06.01.2017

Adipositas-Therapie: Nach OP weniger Lust auf fettige Speisen

Krankhafte Fettleibigkeit (Adipositas) ist eine große gesellschaftliche Herausforderung. Nur wenige Therapien sind dauerhaft erfolgreich, chirurgische Eingriffe kommen nicht für alle Patienten in Betracht. Forscher des IFB AdipositasErkrankungen der Universitätsmedizin Leipzig konnten nun erstmals einen veränderten Mechanismus der Signale vom Darm zum Gehirn nach einem chirurgischen Eingriff zur Gewichtsreduktion nachweisen. Sie entdeckten, dass diese Änderung der Sattheitssignale zudem Auswirkungen auf den allgemeinen Appetit auf fetthaltige Nahrung hat. Dies öffnet neue Perspektiven für die Medikamentenentwicklung in der Adipositasbehandlung.

 
05.01.2017

Laienreanimation: UKL-Anästhesisten schulen Leipziger Lehrer

Leipzig. Lehrer zahlreicher Leipziger Schulen kommen am Dienstag, 10. Januar, ins Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Sie gehören zu den ersten Teilnehmern des Fortbildungsprojekts "Schüler retten Leben" zum Thema Wiederbelebung. UKL-Anästhesisten qualifizieren die Lehrkräfte, einfache lebensrettende Maßnahmen künftig im Unterricht an ihre Schüler weiterzugeben.

 
04.01.2017

Schützen Waschhandschuhe vor Krankenhausinfektionen?

Leipzig. Wie können wir Krankenhausinfektionen durch Alltagshandlungen wirksam verhindern? Eine mögliche Antwort darauf untersucht jetzt das Institut für Hygiene/Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Leipzig mit einer großen klinischen Studie, die mit knapp 2,5 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird.
Geprüft wird dabei die Wirksamkeit spezieller Waschungen auf Intensivstationen. Die auf drei Jahre angelegte Studie startet im Januar 2017 auf 45 Intensivstationen, unter anderem am Universitätsklinikum Leipzig.

 
02.01.2017

Universitätsklinikum Leipzig: 2734 Neugeborene im vergangenen Jahr

Leipzig. Auch 2016 sind wieder sehr viele Kinder am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) zur Welt gekommen. 2734 Kinder erblickten das Licht der Welt, das sind 40 weniger als im Rekordjahr davor, aber 185 mehr als 2014. Das erste Leipziger Baby des neuen Jahres kam am 1.1. um 5.12 Uhr und heißt Lieselotte Kempe.
Um auch allen zukünftigen Neugeborenen einen angenehmen Start ins Leben zu ermöglichen, steht den Hebammen und Ärzten nun ein fünfter Kreißsaal zur Verfügung.