18. Rheumatologie-Workshop: Blick über eigenes Fachgebiet hinaus

Psoriasis, IgG4-Syndrom, Enthesitis: Vorstellung neuer Entwicklungen und Empfehlungen

Pressemitteilung vom 30.01.2017
Leipzig. Auch bei der 18. Auflage des Workshops Rheumatologie des Rheumazentrums am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) stehen am Sonnabend, 4. Februar, wieder interdisziplinäre Themen im Mittelpunkt des Programms, zu dem viele Mediziner aus der Region erwartet werden.
Bild vergrößern Prof. Christoph Baerwald, 1. Sprecher des Rheumazentrums und Leiter der Sektion Rheumatologie an der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie am UKL
Foto: Stefan Straube / UKL
 

"Dieses Jahr folgen wir einem internationalen Trend und haben Beiträge aufgenommen, in denen über die neuesten Entwicklungen zu einem Thema berichtet wird und die bei Kongressen 'WIN Sessions' (WIN=Was ist neu?) genannt werden", erklärt Prof. Christoph Baerwald, 1. Sprecher des Rheumazentrums und Leiter der Sektion Rheumatologie an der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie am UKL. So erläutert Prof. Manfred Kunz von der UKL-Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie den neuesten Stand zur Psoriasis, der Schuppenflechte. Weiterhin werden aktuelle Entwicklungen zu entzündlichen Gefäßerkrankungen vorgestellt, da es hier in letzter Zeit neue Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie gegeben hat.

Ein ganz neues Spektrum von Erkrankungen wird mit den so genannten IgG4-assoziierten Krankheiten vorgestellt, die in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen haben. In weiteren Vorträgen widmen sich zum Beispiel Ursachen und Therapien von Schmerzen im Kindes- und Jugendalter und neuen Möglichkeiten der Therapie einer oft sehr schmerzhaften Enthesitis, einer Entzündung am Übergang von Sehnen auf den Knochen.  

 

Informationen:

  • 18. Workshop Rheumatologie,
  • Sonnabend, 4. Februar, 9 bis 14 Uhr,
  • Studienzentrum, Carl-Ludwig-Institut,
  • Kleiner Hörsaal (1.Obergeschoss),
  • Liebigstraße 27b (Haus E),
  • 04103 Leipzig

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Markus Bien.