Aufsichtsratsvorsitzender am Universitätsklinikum Leipzig wiederbestellt

Knut Löschke erneut berufen

Pressemitteilung vom 28.12.2016
Leipzig. Prof. Dr. Knut Löschke wurde als Vorsitzender des Aufsichtsrats wiederbestellt. Die Berufung für die dreijährige Amtszeit erfolgte auf Vorschlag des Hochschulrates der Universität durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK).
Bild vergrößern Prof. Dr. Knut Löschke wurde als Vorsitzender des Aufsichtsrats am Universitätsklinikum Leipzig wiederbestellt.
Foto: UKL
 

Der Leipziger Naturwissenschaftler, Unternehmer und Honorarprofessor an der HTWK Leipzig ist seit 2003 Mitglied im Aufsichtsrat des Klinikums. 2013 übernahm er dessen Vorsitz.
"Ich freue mich, diese mir sehr am Herzen liegende Aufgabe weiterhin wahrnehmen zu können", so der 66-Jährige, "und werde mich mit gewohntem Engagement für die Weiterentwicklung unseres Leipziger Universitätsklinikums einsetzen."
Der elfköpfige Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Leipzig setzt sich aus Vertretern der Staatsregierung, der Beschäftigten, der Universität und der Medizinischen Fakultät sowie aus unabhängigen Vertretern aus der Wirtschaft und aus der Hochschulmedizin zusammen.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.