Ängste vor Leben mit neuem Organ abbauen

Patientenseminar „Nierentransplantation“ am Sonnabend, 26. November

Sensibilität für Thema Organspende hochhalten

Pressemitteilung vom 21.11.2016
Leipzig. Auf einen regen Gedankenaustausch mit Betroffenen oder deren Angehörigen hoffen die Organisatoren des nächsten Patientenseminars "Nierentransplantation" am Sonnabend, 26. November, von 9 bis 13 Uhr. Immer im Fokus steht bei allen beteiligten Ärzten und Experten das Thema Organspende.

"Organspende ist und bleibt ein sensibles Thema", weiß Dr. Anette Bachmann, Oberärztin der Sektion Nephrologie und dort verantwortlich für Transplantationen. "Es gilt, wieder mehr Vertrauen in der Bevölkerung herzustellen. Organspende geht uns alle an", betont die Mitorganisatorin des Patientenseminars und bringt es auf den Punkt: "Wir brauchen mehr Spender!"
Ziel des Patientenseminars sei es vor allem, so Dr. Bachmann, bei den Betroffenen Ängste vor dem Leben mit einem neuen Organ abzubauen: "Das vertrauensvolle Miteinander zwischen Arzt und Patienten ist dabei die Grundlage für den Erfolg der Behandlung."
Eng eingebunden in das Patientenseminar sind zudem die Selbsthilfegruppen IDN Leipzig (Interessenverein der Dialysepatienten und Nierentransplantierten) und SLN (Sächsischer Landesverband Niere), die beide in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiern können.

Programm:
Nach der Begrüßung durch die wissenschaftlichen Leiter des Seminars Prof. Tom Lindner, Leiter der Sektion Nephrologie, und Prof. Daniel Seehofer, Leiter des Bereich hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation, vom Transplantationszentrum Leipzig am UKL berichten Referenten über wichtige Aspekte bei einer Nierentransplantation.

- So stellen Oberarzt Dr. Hans-Michael Hau und Transplantationsadministratorin Simone Hausmann den vollständigen Ablauf einer Transplantation vor, vom Anruf bis zur Anschlussheilbehandlung.

- Anschließend berichten Patienten selbst von ihren Erfahrungen. Oberärztin Dr. Antje Weimann und Oberärztin Dr. Anette Bachmann beantworten danach die Fragen der Teilnehmer.

- Über chirurgische und rechtliche Aspekte einer Nieren-Lebendspende referiert im Weiteren Oberarzt Dr. Robert Sucher.

- Dem wichtigen "Problem Nebenschilddrüse - vor und nach der Nierentransplantation" widmet sich im Anschluss Prof. Nada Rayes in ihrem Vortrag.

- Lars Selig, Leiter des Ernährungsteams am UKL, informiert abschließend über das Thema Ernährung vor und nach einer Nierentransplantation.

Teilnehmer des Seminars müssen sich bis 20. November anmelden: veranstaltungsmanagement@uniklinik-leipzig.de.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Markus Bien.