Anfassen und Mitmachen erwünscht

Eine Reise durch den Mund: Tag der offenen Tür in der Universitätszahnmedizin

Vorträge, Führungen, Info-Stationen

Pressemitteilung vom 27.10.2016
Leipzig. Einen Blick in ein Forschungslabor werfen, etwas über moderne 3D-Röntgendiagnostik lernen oder herausfinden, ob Mundgeruch wirklich messbar ist: Das alles ist möglich beim Tag der offenen Tür in der Universitätszahnmedizin am Sonnabend, 5. November. Vorträge, Führungen, Info-Stationen – für alle Altersgruppen ist etwas Interessantes dabei. Gerade bei den Stationen gilt: Anfassen und Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.
Bild vergrößern Das markante Gebäude der Universitätszahnmedizin Leipzig an der Ecke Liebigstraße / Nürnberger Straße.
Foto: Stefan Straube / UKL
 

Von 14 bis 18 Uhr öffnen sich die Türen der Zahnklinik in der Liebigstraße 12. Angesprochen sind interessierte Leipziger und Gäste aus dem Umland genauso wie Studierende der Leipziger Hochschulen und natürlich die Mitarbeiter der Universitätsmedizin. Im ersten Obergeschoss, da wo sonst die Studierenden ihre praktischen Übungen durchführen, warten 14 Informationsstationen auf neugierige Besucher. Zusätzlich werden Vorträge und geführte Besichtigungen angeboten.

Blick ins Zahninnere

So geht es im Stundenrhythmus ins Forschungslabor oder ins zahntechnische Labor. Kinder können unterdessen spielerisch den Zahnarztstuhl kennenlernen oder gemeinsam mit Mama und Papa Zähne putzen üben. In kurzen Vorträgen erfahren Interessierte beispielsweise, ob Implantate die besseren Zähne sind, was wirklich zu tun ist, wenn der Zahn ein Loch aufweist und welche Bedeutung Zähne und Kiefer eigentlich für das Schlucken und die Stimme haben.
Beim Rundgang durch die Info-Stationen im Behandlungsbereich der Studierenden kann mittels Dentalmikroskop ins Zahninnere geblickt werden, eine Intra-Oralkamera ermöglicht eine Reise durch den Mund und es gibt eine Antwort auf die Frage, ob Mundgeruch messbar ist. Eine Station informiert über Behandlungsmöglichkeiten bei Kiefer-Gesichts-Defekten, eine weitere über metallfreien Zahnersatz. Und wer möchte, schaut bei der virtuellen Konstruktion von Zahnersatz zu.

Anmeldung zur Untersuchung

Neben so viel Wissenswertem können alle Gäste ihren Besuch in der Liebigstraße auch mit etwas ganz Praktischem verbinden und sich für eine Zahnuntersuchung anmelden. Am Info-Stand im ersten Obergeschoss haben sie die Möglichkeit, direkt einen Termin für eine Erstuntersuchung mit Abschätzung des Behandlungsbedarfs zu vereinbaren. 

In dem 2012 eröffneten markanten Gebäude am Bayrischen Platz bietet das UKL seinen Patienten wissenschaftlich fundiert das gesamte Spektrum der Diagnostik und Therapie im Bereich der Zähne, des Mundes und des Gesichtes an.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Markus Bien.