Klinikneubau am UKL wächst:

Erste Decke geschlossen

Pressemitteilung vom 01.09.2016
Leipzig. Ein weiterer Meilenstein auf der Großbaustelle des Universitätsklinikums an der Liebigstraße ist geschafft: Zwei Monate nach der Grundsteinlegung wurde jetzt die erste Decke des neuen Gebäudes geschlossen.
Bild vergrößern Weitere Etappe des Neubaus am Uniklinikum Leipzig ist geschafft - die erste Decke wurde jetzt geschlossen.
Foto: Stefan Straube/UKL
 

Nach Monaten mit Baulärm und Baustaub feierten die Rohbauer zusammen mit derzeitigen Baustellen-Anreinern aus dem Uniklinikum am Mittwoch den nächsten Baufortschritt mit einem informellen Deckenfest. Anlass war die planmäßige Fertigstellung der ersten Decke des in der Liebigstraße entstehenden Klinikneubaus. Das Untergeschoß des künftigen "Hauses 7" ist fertig, weitere fünf Decken werden noch in diesem Jahr folgen.
Dann steht der Rohbau des fünfgeschossigen Gebäudes, das auf 10.100 Quadratmetern mehr Platz für Stationen und Ambulanzen des Universitätsklinikums bieten wird. Die Fertigstellung des Klinikzentrums, in das 58 Millionen Euro investiert werden, ist für 2018 geplant.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.