Medizinische Berufsfachschule am Uniklinikum Leipzig lädt Interessierte am 12. März zur Stippvisite ein

Pressemitteilung vom 04.03.2016
Leipzig. Wie lange dauert die Ausbildung zur Hebamme? Was genau macht ein Orthoptist? Und welche Berufe im Gesundheitsfach werden generell angeboten? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen Interessierte zum Tag der offenen Tür an der Medizinischen Berufsfachschule (MBFS) des Universitätsklinikums Leipzig.
Zeit 12. März 2016, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort Medizinische Berufsfachschule
Richterstr. 9-11
04105 Leipzig

Die MBFS bildet derzeit rund 800 Schüler/innen in insgesamt neun Gesundheitsfachberufen aus - das mögliche Tätigkeitsfeld für zukünftige Schulabgänger ist also vielfältig. Zum Tag der offenen Tür erfahren die Besucher Wissenswertes über die in den einzelnen Fachbereichen angebotenen Ausbildungsberufe: Gesundheits- und Krankenpflege, Hebamme, Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz, Physiotherapie, Orthoptik, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Diätassistenz, Medizinisch-technische Radiologieassistenz sowie Operationstechnische Assistenz. Die Ausbildungsdauer beträgt jeweils drei Jahre.

Neben der Vorstellung der Schule, der Bewerbungsverfahren und der Möglichkeit, das angegliederte Wohnheim zu besichtigen, haben sich die Schüler/innen und ihre Lehrer/innen ein buntes Rahmenprogramm einfallen lassen. Unter Anderem die Vorstellung des Schüleraustauschprogramms mit einer amerikanischen Partnerschule in Duluth. Für das leibliche Wohl an diesem Tag sorgt die Cafeteria der Medizinischen Berufsfachschule.

Kontakt:

Medizinische Berufsfachschule
Richterstr. 9-11
04105 Leipzig
Tel. 0341 - 97 25100
www.mbfs.uniklinikum-leipzig.de

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Karen Kirbach.