Ausbildungsstart für 30 Pflege-Azubis am UKL / 17 Absolventen übernommen

Pressemitteilung vom 01.03.2016

Leipzig. Heute starten 30 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an der Medizinischen Berufsfachschule (MBFS) des Universitätsklinikums Leipzig. Gleichzeitig beginnt für 17 Absolventen, die vom UKL übernommen wurden, der Ernst des Berufslebens.

Die jungen Schwestern und Pfleger erwartet im UKL auf den Stationen und in den Ambulanzen eine Arbeit, die erfüllend und abwechslungsreich wie kaum eine Andere ist.

Nach drei Jahren Ausbildung, zu der auch regelmäßige Einsätze im Klinikum gehören, kann nun endlich das Gelernte eingesetzt werden.

Auch die Kollegen freuen sich über die Verstärkung, denn Pflegende gehören derzeit zu den am stärksten gefragten Berufsgruppen. Das Universitätsklinikum Leipzig hat dabei anders als andere Kliniken nicht mit einem großen Fachkräftemangel zu kämpfen. Das liegt auch daran, dass in der Berufsfachschule des UKL der eigene Nachwuchs ausgebildet werden kann. "Deshalb freuen wir uns auch sehr über unsere 30 neuen Schülerinnen und Schüler, die heute ihre Ausbildung starten und in den kommenden Jahren einen Pflegeberuf erlernen werden", so Axinia Schwätzer, Leiterin der MBFS. "Sie haben das große Glück, auf dem Arbeitsmarkt schon sehnlich erwartet zu werden."       

       

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.